Zwei Raten à 19.000 Euro für Schweinis Ausbildungsverein

Schweini-Wechsel lässt die Kasse bei 1860 Rosenheim klingeln

+
Vor seinem Wechsel zum FC Bayern wurde Bastian Schweinsteiger beim TSV 1860 Rosenheim ausgebildet.

TSV 1860 Rosenheim - Der Wechsel von Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern zu Manchester United lässt nun auch beim TSV 1860 Rosenheim die Kasse klingeln. Warum ist das so? Und wie viel kassierten die Münchner?

Warum, das erklärt Rosenheims Fußball-Finanzvorstand Sandro Sacco dem Internet-Portal beinschuss.de: "Als Verein, der Bastian Schweinsteiger ausgebildet hat, steht uns nach den FIFA Statuten bei einem Wechsel ins Ausland ein sogenannter Solidaritätsbeitrag zu. Diesen haben wir jetzt bei Manchester United geltend gemacht."

Nach Angaben Saccos liefen die Gespräche darüber direkt mit der Rechtsabteilung des englischen Rekordmeisters, wobei der DFB dem TSV zur Seite stand. Anhand der Abslösesumme und der Dauer der Vereinsausbildung ab dem 12. Lebensjahr wurde die Summe berechnet, die 1860 Rosenheim nun zusteht.

"Die Ablösesumme für Bastian Betrug 9 Millionen Euro und uns wurden 2 Jahre angerechnet", erklärt Sacco. "Die Auszahlung erfolgt in zwei Raten, beim Verein bleiben abzüglich Beratungs- und Rechtskosten jeweils 19.000 Euro. Die erste Rate ist im August bereits eingegangen."

Das Geld aus England soll beim TSV 1860 in die "qualitativ hochwertige fußballerische Ausbildung" fließen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt

Kommentare