Schweinsteigers große Ambitionen

+
. . . und Hachings Tobias Schweinsteiger bei einer Kunstausstellung. Am Sonntag stehen sich die beiden im Unterhachinger Sportpark gegenüber

Unterhaching - Mit Neuzugang Tobias Schweinsteiger bläst die SpVgg Unterhaching zum Angriff. Die Hachinger wollen mit dem zurückgekehrten Torjäger vorne mitmischen.

Von Robert M. Frank

Bisher lautete das Saisonziel der SpVgg Unterhaching stets der Nichtabstieg. Mit der Rückholaktion von Tobias Schweinsteiger vom FC Bayern II haben sich die Ambitionen etwas verändert. Alleine schon deshalb, weil der 30-jährige Stürmer von sich aus höhere Ansprüche mitbringt. „Kurzfristig möchte ich mich in die Mannschaft integrieren und das Spielkonzept verinnerlichen. Langfristig möchte ich bis zum Schluss um die Aufstiegsplätze mitspielen“, sagt der Stürmer vor dem Duell gegen seinen Bruder Bastian vom FC Bayern an diesem Sonntag im Unterhachinger Sportpark (18.15 Uhr).

Die Schweinsteiger-Brüder haben auch außerhalb des Fußballplatzes eine Menge Spaß: Nationalspieler Bastian mit einem Kamel auf Wüstentour während des Trainingslagers des FC Bayern in Katar....

Von Klassenerhalt ist nach der Verpflichtung des 40-fachen Drittliga-Torschützen im Moment keine Rede mehr. Der Tabellenfünfte, der mit einer Partie weniger als der Ligadritte Preußen Münster nur vier Zähler Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz hat, möchte mehr. „Wir wollen den Tabellenplatz sichern“, schlägt SpVgg-Präsident Manfred Schwabl mutigere Töne an. Der von 2008 bis 2010 für Haching schon einmal aktive Tobias Schweinsteiger möchte vor allem der jungen Mannschaft weiterhelfen und in eine verantwortungsvolle Rolle schlüpfen. „Ich versuche den Druck von den jungen Spielern zu nehmen und in schwierigen Tagen vorneweg zu marschieren“, so Schweinsteiger, der einen maßgeblichen Anteil am Aufstieg von Jahn Regensburg in die 2. Liga im Sommer 2012 hatte. Genau das schwebt Cheftrainer Manuel Baum vor. „Von Tobi erwarten wir nicht nur, dass er die Position besetzt, sondern dass er die jungen Spieler weiter ranführt“, sagt Baum über seinen ehemaligen Mitspieler beim FC Ismaning.

. . . und Hachings Tobias Schweinsteiger bei einer Kunstausstellung. Am Sonntag stehen sich die beiden im Unterhachinger Sportpark gegenüber

In der jungen Unterhachinger Mannschaft wartet auch eine Menge Defensivarbeit auf den zweitligaerfahrenen Mittelstürmer. Kein Problem für den Rückkehrer. „Das habe ich in Regensburg auch schon gehabt. Das liegt mir schon“, so Schweinsteiger. Aus seiner letzten Zeit in Haching ist dem Angreifer viel Positives hängengeblieben. Auch aus diesem Grund wollte der Rosenheimer auch unbedingt in den Sportpark zurück. „Für mich kam nichts anderes infrage“, sagte Schweinsteiger zu seinem Wechsel. Wäre es nach dem älteren Bruder von Bastian vom FC Bayern gegangen, dann wäre er heute noch ein Rot-Blauer. „Der damalige Trainer Klaus Augenthaler wollte mit mir nicht verlängern. Wenn er nicht gewesen wäre, wäre ich damals in Haching geblieben.“ Jetzt bekommt der zunächst bis zum Saisonende von den Bayern ausgeliehene Stürmer seine neue Chance unter Baum und Cheftrainer Claus Schromm.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Frauenfußball: Auftakt für Landkreis-Teams
Frauenfußball: Auftakt für Landkreis-Teams
Tobias Eder startet mit Düsseldorfer EG in DEL-Saison
Tobias Eder startet mit Düsseldorfer EG in DEL-Saison
Die Frauen vom FC Oberau kämpfen um den KLassenerhalt
Die Frauen vom FC Oberau kämpfen um den KLassenerhalt

Kommentare