Schwerstarbeit für die Buchbacher Physio-Abteilung

+
Maxi Knauer wird wohl rechtzeitig fit werden.

TSV Buchbach – Finden die Trainer Anton Bobenstetter und Walter Werner den richtigen Reparatur-Kit, um den TSV Buchbach drei Tage nach der 0:5-Schlappe in Würzburg wieder auf Vordermann zu bringen?

„Die Spiele gegen Bayern und in Würzburg haben unheimlich viel Sprit gekostet“, sagt Bobenstetter vor dem Duell am heutigen Freitag um 18.30 Uhr beim SV Schalding-Heining. Die Niederbayern haben nicht die Qualitäten der Bayern und Würzburger, dafür kämpfen sie bis zum Umfallen. „Schalding spielt so wie wir früher.“ Schalding kann heute ausgeruht in das Duell gehen, die Buchbacher müssen versuchen, den Dienstag aus den Kleidern zu bekommen. Gefragt ist da vor allem die Physio- Abteilung um Kati Geigl und Masseur Helmut Kreuzpointner, aber auch Co-Trainer Sepp Harlander, der das Reha-Training leitet.

„Nach dem Spiel in Würzburg hatten wir ja kaum noch gesunde Spieler. Aber irgendwie müssen wir das alles kompensieren“, erklärt der Cheftrainer. Wer kann aber überhaupt spielen? Markus Grübl und Andi Hartl sind wieder an Bord. Im Tor vertritt Dominik Süßmaier Daniel Maus (Kapselverletzung), fehlen werden Maxi Drum (Kreuzbandriss), Stefan Alschinger (Sehnenverletzung) und Moritz Löffler (Bänderverletzung). Ein Fragezeichen steht noch hinter Simon Motz (Muskelverletzung). Aleksandro Petrovic (Bänderdehnung) wird aber wohl ebenso auflaufen wie Maxi Knauer und Christian Brucia.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare