Die schwierige Suche nach einem Testspiel-Gegner

Yasin Yilmaz erhielt wie Thee ein Extralob von Klaus Augenthaler.

Unterhaching - Die Suche nach wenigstens einem Testspielgegner hat derzeit bei der SpVgg Unterhaching oberste Priorität. Nachdem das Spiel beim Zweitligisten FC Augsburg am Samstag dem wetterbedingt unbespielbaren Platz zum Opfer gefallen war, fehlt den Hachingern ein Test vor dem Rückrunden-Start am 22. Januar.

„Wir bemühen uns intensiv, wir bräuchten schon dringend dieses eine Spiel“, sagte Trainer Klaus Augenthaler gestern, „sonst wären wir wohl die einzige Mannschaft im deutschen Fußball, die ohne ein Spiel in die Rückrunde geht.“

Problem dabei: Erst- und Zweitligisten haben keine Termine mehr frei, weil sie am kommenden Wochenende schon wieder in die Punktrunde zurückkehren. Drittliga-Konkurrenten sind als Sparringspartner nicht beliebt und Regionalligisten oder tieferklassige Teams befinden sich noch mitten in der Winterpause. So scheint nun die letzte Option ein Gegner aus dem Ausland.

Stephan Thee zeigt im Training starke Leistungen.

Der österreichische Regionalligist FC Superfund Pasching wäre bereit nach Unterhaching zu kommen. Doch da besteht weiter eine Sperre der Rasenplätze, auf Kunstrasen macht der Test für Augenthaler keinen Sinn. „Also warten wir jetzt auf das Okay der Gemeinde, dass wir mal auf den Rasen dürfen. Aber wenn die Wetteraussichten so bleiben, bin ich zuversichtlich.“ Gespielt werden soll möglichst am Wochenende, die Entscheidung wird aber wohl recht kurzfristig fallen.
Was der Chefcoach unter Wettkampfbedingungen noch nicht sehen konnte, darf er dafür täglich im Training bewundern. Augenthaler ist voll des Lobes über seine Mannschaft. „Die Laktatwerte waren ohnehin sensationell“, erinnerte er noch einmal, „auch das Engagement stimmt bei allen.“ Sogar von den üblichen Verletzungen blieb die SpVgg bisher komplett verschont. Stürmer Marc Nygaard, bislang einziges Sorgenkind, kehrt heute ins Mannschaftstraining zurück.

Die ersten Pluspunkte sammelten auch die Jungen wie „Neuzugang“ Valonis Kadrijaj, aber auch Stephan Thee und Amateur-Kapitän Yasin Yilmaz, die beide derzeit bei den Profis mittrainieren, „machen einen sehr guten Eindruck“, so der Trainer, „wir sehen das, was wir uns erhofft haben.“ Vorerst nicht mehr bei der SpVgg ist Abwehrspieler Christian Hain. Der 23-Jährige, mit dem Augenthaler in der Innenverteidigung nicht mehr plant, absolviert derzeit ein Probetraining beim finnischen Erstligisten IFK Mariehamn. Hain absolvierte für die Hachinger 46 Partien in der Dritten Liga.

Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Rakaric und Ring: Das erfolgreiche Stürmer-Duo vom SV Dornach
Rakaric und Ring: Das erfolgreiche Stürmer-Duo vom SV Dornach
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
Siegert zufrieden mit seinem FC Penzberg: „Spielerisch überzeugend“
Siegert zufrieden mit seinem FC Penzberg: „Spielerisch überzeugend“

Kommentare