Sebastian Nappos fein gezwirbelter Flatterball

+
Kampf und Krampf: Heimstettens Kubina (rot) verfolgt hier Garchings Georg Ball.

SV Heimstetten – Es ist dies keine ganz schlechte Woche gewesen für den Fußballer Sebastiano Nappo. Am vorvergangenen Freitag hat er drei Minuten vor Abpfiff sein Arbeitsgerät aus 17 Metern ins Tor des FC Eintracht Bamberg gesetzt – zum 1:0-Auswärtssieg für den SV Heimstetten.

Acht Tage später schlug der Mittelfeldmann etwas früher und aus größerer Entfernung zu – in Minute 75 aus gut 20 Metern. Das Ergebnis jedoch war das Gleiche: Nappos fein gezwirbelter Flatterball landete im Kasten des VfR Garching zum 1:0-Siegtreffer.

Zwei Tore, sechs Punkte – „es ist gut für mich gelaufen“, sagt der 19-Jährige vorsichtig. Dabei könnte er ungleich offensiver argumentieren, denn Nappo ist so etwas wie der Glücksbringer des SVH. In den ersten vier Saisonspielen stand er jeweils in der Startelf und half seinem Club zu einem blitzsauberen Sieben-Punkte-Start. Danach jedoch verbannten Trainer Rainer Elfinger und dessen Nachfolger Vitomir Moskovic den Teenager meist auf die Bank: In den folgenden zehn Partien durfte Nappo nur zweimal beginnen – und Heimstetten holte bloß ein mageres Pünktchen. In den vergangenen drei Partien kehrte er in die Startelf zurück. Die Bilanz: drei Siege und zwei Nappo-Tore.

„Die Saison hat gut für mich begonnen“, blickt der Italiener zurück, der im Sommer vom FC Ismaning zum SVH gewechselt ist. „Danach hatte ich einen Hänger.“ Ins Grübeln sei er dennoch nicht gekommen. „Ich bin noch jung, ich habe mir da keine Gedanken gemacht“, sagt Nappo. Ähnlich emotionslos beschreibt er sein Siegtor gegen Garching: „Ich habe gesehen, dass der Ball frei wird. Dann habe ich ihn mir zurechtgelegt und abgezogen.“

Das Ergebnis – eine Flatter-Bogenlampe in den Winkel – sei kein Zufall gewesen. „Das ist eine Schusstechnik, die ich trainiere“, erklärt Nappo. Vergangene Saison hat er für Ismaning acht Treffer in 30 Bayernligapartien erzielt. Wie viele es heuer in der Regionalliga werden sollen? Da winkt er ab: „Ich habe mir kein Ziel gesetzt“, sagt Nappo. „Wichtig ist nur, dass wir die Liga halten, und nach den drei Siegen sieht es jetzt wieder ganz gut aus. Man merkt, dass aus unserer Mannschaft ein echtes Team geworden ist.“

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga

Kommentare