Sechs-Punkte-Spiel für TSV

Viel Arbeit wartet heute auf Buchbachs Keeper Thomas Penker, der die Bälle halten will, bevor sie im Netz liegen. f.: buc

Buchbach - Für Buchbach steht ein so genanntes Sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm. Der TSV (Platz 17) gastiert am Freitag um 19 Uhr beim SV Heimstetten (15.).

Der Gastgeber hat nur zwei Punkte mehr als die Buchbacher auf dem Konto. In dieser Partie trifft die schlechteste Heimelf auf die schwächste Auswärtsmannschaft. „Wir spielen auswärts auch kein anderes System als auf eigenem Platz. Warum es auf fremden Plätzen bislang überhaupt noch nicht geklappt hat, vermag ich auch nicht zu sagen“, rätselt Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter, der seinen Burschen diesmal Heimspielgefühle suggerieren will. Dazu gehört, dass die Spieler nicht mit dem Bus, sondern wie bei Heimspielen mit Privatautos anreisen, zumal ja nicht wenige Buchbacher Spieler ohnehin aus dem Raum Erding kommen. „Wir müssen die Leidenschaft der Heimspiele mit nach Heimstetten nehmen“, fordert der Coach.

Vor allem aber müssen die Buchbacher versuchen, die ersten 45 Minuten ohne Gegentor zu überstehen, denn dann steigen die Chancen auf einen Erfolg überdurchschnittlich an. Zumal die zweite Halbzeit bei den Buchbachern fast in allen Saisonspielen erfolgreicher war als die erste. „Wir müssen jetzt die konstant guten Trainingsleistungen Woche für Woche auch auf den Platz bringen“, sagt der Coach. Dass die körperlichen Grundlagen bei den Buchbachern stimmen, zeigt auch die Verletzungsbilanz - schon seit Wochen haben die Buchbacher kaum mehr Ausfälle zu beklagen. Und so reisen sie auch heute mit 17 Mann plus zwei Torleuten nach Heimstetten. Lediglich Thomas Eckmüller fehlt noch mit seiner Schulterverletzung.

Bobenstetter sagt: „Bei unserer Auswärtsbilanz wird sich Heimstetten nach dem sensationellen 3:0-Sieg aus Würzburg kaum vor uns fürchten. Vielleicht ist das unsere Chance.“ (buc)

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Maximilian Dengler: „Den Einstieg im Juli finde ich richtig“
Maximilian Dengler: „Den Einstieg im Juli finde ich richtig“
Felix Karpfinger nimmt einen neuen Anlauf
Felix Karpfinger nimmt einen neuen Anlauf
BFV verlängert Kooperationsvertrag
BFV verlängert Kooperationsvertrag
Statt Merkur CUP: Videos dienen dem SV Puchheim als Trainingsanleitung
Statt Merkur CUP: Videos dienen dem SV Puchheim als Trainingsanleitung

Kommentare