0:7 im Heimspiel

Serie der D1 des SV Planegg-Krailling reißt mit einem Knall - C1 feiert Herbstmeisterschaft

Rückschlag: Nachdem die Planegger Bezirksoberliga-D1 wochenlang ungeschlagen geblieben war, setzte es für Eris Demolli (l.) und den SVP nun eine 0:7-Klatsche.
+
Rückschlag: Nachdem die Planegger Bezirksoberliga-D1 wochenlang ungeschlagen geblieben war, setzte es für Eris Demolli (l.) und den SVP nun eine 0:7-Klatsche.

Die D1-Junioren des SV Planegg-Krailling waren wochenlang unbesiegt. Gegen den TSV Heimstetten gab es jetzt ordentlich auf die Mütze. Andere SVP-Teams waren erfolgreicher.

Planegg – Die vier Spiele andauernde Siegesserie der A1-Jugendfußballer des SV Planegg-Krailling ist gerissen. Gegen die SpVgg Niederalteich kam der SVP zu Hause nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Zwei Führungen durch Vasilije Perkovic und Benedikt Wiegert reichten Planegg nicht, auch weil die Gäste kurz vor Schluss einen umstrittenen Foulelfmeter zugesprochen bekamen und zum Ausgleich verwandelten. „Es war ein guter Gegner, der sich das 2:2 unter dem Strich verdient hat“, sagte SVP-Coach Giuseppe Teseo. Er trauerte einigen vergebenen Möglichkeiten seines Teams in der zweiten Halbzeit hinterher, die größte davon brachte Perkovic nicht im Tor unter. „Da sind wir noch nicht so reif wie eine Spitzenmannschaft“, sagte Teseo. Aktuell liegt der SVP auf Rang vier der U19-Landesliga fünf Punkte hinter Tabellenführer TuS Geretsried.

Die C1 hat sich mit einem 2:1-Auswärtssieg beim FC Stern München die Herbstmeisterschaft in der U15-Bezirksoberliga gesichert. Im abschließenden Hinrundenspiel gingen die von Beginn an überlegenen Gäste in der 30. Minute nach feinem Zusammenspiel durch Constantin Irzinger in Führung, ein weiterer Irzinger-Treffer wurde wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannt. Im zweiten Durchgang erzielten die Hausherren den Ausgleich, doch Mohamed Bashir gelang nur fünf Minuten später die perfekte Antwort.

Die ebenfalls erfolgreiche Hinrunde der C2-Jugend fand mit einem 4:4 beim TSV München-Solln einen spektakulären Abschluss. Der Tabellenzweite der Kreisklasse lag dank der Treffer von Christian Occhiuzzo, Baran Döslu, Kenan Bajramovic und Noah Hoeglauer einen Großteil des Spiels in Führung, doch die Gastgeber kamen immer wieder zurück und durften am Ende einen Punktgewinn bejubeln.

Die D1 musste am Samstag mit einem 0:7 gegen den SV Heimstetten die zweite Niederlage in Folge einstecken. Das zuvor wochenlang ungeschlagene Team überwintert auf Platz fünf, mit komfortablen 18 Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone.

Ein echtes Schützenfest feierte die F2 beim FC Wacker München. Beim 19:0-Sieg trugen sich Ilyas Karwandian (6), Maximilian Juppe (5), Bugra Yilmaz (4), Eliano Bernardi (3) und Max Robisch in die Torschützenliste ein. Aushilfs-Torhüter Max Renner musste keinen einzigen Torschuss parieren.

na/te

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Adelsberger: „Kinder sollen sich in den Gegner hinein versetzen“
Adelsberger: „Kinder sollen sich in den Gegner hinein versetzen“
Neue Corona-Lockerungen im Sport: Normales Training in Bayern ab Mittwoch erlaubt - auch mit Kontakt
Neue Corona-Lockerungen im Sport: Normales Training in Bayern ab Mittwoch erlaubt - auch mit Kontakt
Peter Bischof: Ein Leben für den Fußball
Peter Bischof: Ein Leben für den Fußball
„Gehöre wieder zu den Lebenden“: Niklas Ludwig (18) fasst nach Ironman schon nächste Ziele ins Auge 
„Gehöre wieder zu den Lebenden“: Niklas Ludwig (18) fasst nach Ironman schon nächste Ziele ins Auge 

Kommentare