SF Eglingt-Straßlach trifft auf SV Uffing

SF Egling-Straßlach: Erster Sieg dieser Saison? 

Die Motivation hat nicht gelitten: Die Elf um Florian Buchner (vorne), Markus Gämmerler und Callum Hatsell (links) lässt nichts unversucht, um in 2020 doch noch einen Sieg einzufahren.
+
Die Motivation hat nicht gelitten: Die Elf um Florian Buchner (vorne), Markus Gämmerler und Callum Hatsell (links) lässt nichts unversucht, um in 2020 doch noch einen Sieg einzufahren.

Beim heutigen Nachholspiel in der Kreisliga stehen die Sportfreunde Egling-Straßlach mit dem Rücken zur Wand. Gegen den SV Uffing (Anpfiff: 20 Uhr) will das Tabellenschlusslicht die letzte Chance nutzen, um in diesem Jahr den ersten Sieg einzufahren.

Egling/StraßlachFast 17 Monate, so lange haben die Sportfreunde Egling-Straßlach kein Pflichtspiel mehr gewonnen. Doch damals, am 2. Juni 2019, war der Jubel groß: Nach einem 3:1-Sieg beim BCF Wolfratshausen II stieg die Elf von Trainer Herbert Mühr einigermaßen überraschend in die Kreisliga auf. Und die erweist sich seither als eine Nummer zu groß für die mit zahlreichen jungen, unerfahrenen Spielern gespickte Truppe. Doch die Moral der Youngster ist bemerkenswert: Statt Trübsal zu blasen, trachten die Burschen Woche für Woche hoch motiviert nach einem Erfolgserlebnis.

Auch im Nachholspiel heute Abend gegen Mitaufsteiger SV Uffing. „Wir wollen die letzte Chance nutzen, in diesem Jahr doch noch unseren ersten Dreier einzufahren“, betont SF-Trainer Mühr. „Aber wir wissen, dass das schwer wird.“ Doch womöglich hat sein Team einen unschätzbaren Vorteil. Von den Sportfreunden erwartet in dieser Saison niemand mehr Wunderdinge. Wenn sie scheitern, ist es in der Chronik der verpassten Gelegenheiten halt eine Niederlage mehr. Der Gegner hingegen stehe „extrem unter Druck“, mutmaßt Mühr. Der SV hat zwar fünf Siege und 14 Punkte mehr auf dem Konto als die Sportfreunde, steht jedoch ebenfalls auf einem Abstiegsplatz. „Für die ist es das Spiel dieses Jahres, wenn sie den Anschluss nicht verlieren wollen“, so der SF-Coach. Ein Vorteil für die Gäste sei jedoch, dass diese im Spielrhythmus sind. Anders als die Sportfreunde, deren Ligapokalspiel beim FC Real Kreuth am vergangenen Wochenende wegen eines Coronaverdachts beim Gegner kurzfristig abgesetzt wurde.

SV Uffing mit Sieg im Nacken

Obendrein sammelte Uffing mit zwei Siegen (3:2 beim Lenggrieser SC und 2:1 gegen den TSV Murnau) Selbstbewusstsein fürs Kellerduell, während die Sportfreunde auch im Ligapokal ihren Negativtrend fortsetzten – mit einem 1:3 gegen Miesbach vor zehn Tagen. „Die Jungs investieren alles, belohnen sich aber nicht. Wir brauchen mal ein Erfolgserlebnis“, so Mühr. „Selbstvertrauen holt man sich mit Siegen, aber das ist lange her bei uns.“ Exakt 510 Tage.

SF Egling-Straßlach

Heller – Häußler, Sedlaczek, M. Beierbeck, Buchner, Steidle, M. Dissinger, V. Schneider, Hatsell, Gaigl, Ettenberger, Schuster, M. Heinrich, F. Dissinger, Fruhmann.

(Rudi Stallein) 

Auch interessant

Kommentare