1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

SGT Istanbul Moosburg ballert sich zur Herbstmeisterschaft, Verfolger Attenkirchen bleibt dran

Erstellt:

Kommentare

Auf Platz eins schossen sich die Kicker der SGT Istanbul Moosburg um Kapitän Emrah Kirkulak (l.).
Mit einem 6:2 machen die Fußballer des SGT Istanbul Moosburg alles klar: Sie sind Herbstmeister © Lehmann

Der Tabellenführer der Fußball-A-Klasse heißt nach der Hinrunde SGT Istanbul Moosburg. In Oberhummel dominierten die Türken und gewannen souverän.

Landkreis – Im Kampf gegen die Abstiegsrelegation verschaffte sich der VfR Haag derweil durch einen Sieg beim direkten Kontrahenten FC Wang Luft.

SV Geroldshausen – SC Tegernbach 1:2 (0:0). In einem umkämpften Spiel auf einem tiefen Platz hatten die Gäste zunächst etwas Glück, weil Geroldshausen vor der Pause zweimal lediglich Aluminium traf. In der zweiten Hälfte nutzten die SCT-Männer dann einen Torwartfehler eiskalt aus und legten später noch einen Treffer drauf. Tegernbachs Maximilian Neumaier sprach im Anschluss von einem nicht unverdienten Sieg: „Wir zeigten heute eine super Einstellung und kämpften bis zum Schluss. Natürlich hatten wir auch das nötige Glück.“
Tore: 0:1 Florian Baun (67.), 0:2 Benedikt Forstner (81.), 1:2 Maximilian Huber (90.+2).

TSV Moosburg – SV Ober-haindlfing 2:0 (0:0). Die starken Gäste hätten seiner Truppe alles abverlangt, sagte TSV-Coach Hans Heim: „Aufgrund der klareren Chancen war der Sieg aber sehr verdient.“ Sein Team hätte bereits vor der Pause führen müssen, neben einem vergebenen Elfmeter stand in den ersten 45 Minuten noch ein Lattentreffer zu Buche. „Anfang des zweiten Abschnitts hat zunächst Oberhaindlfing gedrückt. Zum Glück ist uns dann doch das erlösende 1:0 gelungen, und durch einen Konter konnten wir noch erhöhen“, freute sich Heim.
Tore: 1:0 Benedikt Wagner (73.), 2:0 Alan Jaworski (82.).

SpVgg Attenkirchen – TSV Au II 2:0 (2:0). Nach dem Erfolg gegen einen undankbaren Gegner zeigte sich SpVgg-Trainer Steven Ducat zufrieden: „Jeder hat von uns einen Sieg erwartet, und den haben wir souverän erreicht.“ Das Spiel sei von Zweikämpfen geprägt gewesen, die Auer seien massiv hinten dringestanden und hätten es mit vielen langen Bällen versucht. „Da kommt natürlich nur wenig Fußball auf“, meinte Ducat. Aber: Drei Punkte erreicht, ohne Gegentreffer geblieben – alles in Ordnung für die SpVgg nach dieser Partie.
Tore: 1:0 Robert Nieder (4.), 2:0 Christian Lorenz (25.).

FC Wang – VfR Haag/Amper 0:2 (0:0). Von einem völlig verdienten Gästesieg sprach Wangs Trainer Bernhard Oberprieler: „Meine Männer haben sich leider wieder einmal kaum eine Torchance erspielt.“ Zur Pause rechnete man sich zwar noch was aus. „Aber dann kam der Volker Lippcke, der weiß einfach, wohin er laufen muss“, betonte der Coach. Im weiteren Verlauf hätten die Haager noch deutlich mehr Chancen gehabt: „Von uns kam weiter gar nichts“, räumte Oberprieler ein. „Wir müssen an unserem Angriff arbeiten.“
Tore: 0:1 Volker Lippcke (48.), 0:2 Thomas Kain (65.).

SC Oberhummel – SGT Istanbul Moosburg 2:6 (0:2). Die Heimniederlage gehe auf alle Fälle vollkommen in Ordnung, meinte SCO-Trainer Anton Hirschfeld: „Die Istanbuler haben wie eine Spitzenmannschaft gespielt und waren eine Klasse besser als wir.“ Die eigenen zwei Tore habe man sich hart erarbeitet, die Gäste hätten dagegen sogar noch einige Möglichkeiten mehr gehabt: „Mund abwischen und aufs nächste Spiel konzentrieren“, lautet Hirschfelds Devise.

Tore: 0:1 Haydar Kaya (14.), 0:2/1:5 Mahmut Yarac (33./63.), 0:3 Emrah Kirkulak (47.), 0:4 Nick Günaydin (52.), 1:4 Fabian Neumair (53.), 2:5 Florian Meier (73.), 2:6 Recep Akpinar (90.).

BC Attaching II – SV Langenbach 1:3 (1:2). SVL-Trainer Frank Vanselow sprach von einem hochverdienten Sieg seiner Mannschaft. Man habe den Gegner im Griff gehabt.
Tore: 0:1 Kilian Ziegltrum (15.), 0:2 Max Zwinzscher (20.), 1:2 Justin Mikuszak (45.), 1:3 Julian Hauner (82.).  hz

Auch interessant

Kommentare