Wo sind die Mentalitäts-Biester ?

+
Außer Gefecht: Ausgerechnet bei den heimstarken Landshutern muss der BCF Wolfratshausen auf den zweikampfstarken Jakob Taffertshofer (vorne, mit Bart) verzichten, der sich den Mittelfuß geprellt hat.

BCF Wolfratshausen - Vor der zweiten Exkursion nach Niederbayern stößt der BCF Wolfratshausen personell an die Grenze des Erträglichen. Trainer Steffen Galm wünscht sich in Landshut mehr Emotionen seiner Fußballer.

Zu gerne bedient sich der Mitteleuropärer im Umgangssprachlichen tierischer Beinamen. Die Bandbreite reicht von verbalen Liebkosungen bis hin zu demütigenden Schmähungen. Jetzt aber hat der Trainer des BCF Wolfratshausen eine interessante Eigenkreation vorgestellt: Im Vorfeld des Farcheter Gastspiels in Landshut schuf Galm die noch nicht näher definierte Spezies der „Mentalitäts- Biester“. Besser gesagt: Er würde sie gerne erschaffen und in seiner Mannschaft wissen.

Nach wie vor befindet der 40-Jährige seine Mannschaft als zu ruhig und emotionslos. Anschauungsunterricht diesbezüglich hätten zuletzt die galligen Schwabmünchner erteilt. „Die finden das geil, in der Bayernliga zu spielen. So etwas wirst du bei uns nicht finden“, nörgelt Galm. Eine „geile Truppe“ habe er schon auch. Nur ließe es selbige an der nötigen Außendarstellung missen. Nun, das macht ja nicht gerade Mut für die nächsten Wochen. Erst recht nicht, wenn man den aktuellen Auszug der Verletztenliste begutachtet. Der Ausfall Jakob Taffertshofers war bereits zu befürchten, denn der Defensivmann musste am Mittwoch in den letzten Spielminuten an der Seitenauslinie behandelt werden. Jetzt gabs für den Fleißarbeiter im Mittelfeld gleich noch eine von Trainer obendrauf: Es sei extrem unclever, sich nach unterbrochenem Spiel einem Gegner mit Nachdruck in den Weg zu stellen, der mit „gestreckten Beinen daher kommt“, schickt Galm eine Notiz an seinen Kicker. Dabei wird  Taffertshofer ohnehin durch einen stark geprellten Mittelfuß nachhaltig an besagte Szene erinnert. Für Marley Amanquah und Matthias Hartmann gilt indes: Angeschlagen, aber doch dabei. Geht auch nicht anders, denn mit Michael Rauch und Christian Duswald sitzen bereits zwei Spieler mit stark reduziertem Trainingspensum für „absolute Notfälle“ auf der Bank.

Bei Jan Harvanka zwickt es auch, und deswegen geht Galm so langsam das Personal aus. Momentan träfe es die Mannschaft „ganz hart“, betont der Übungsleiter. Für die kommenden Partien kehren einige Akteure „tröpfchenweise“ zurück. Der Coach erwägt, sein Heil in der Offensive zu suchen. Basti Pummer könnte Taffertshofers Part übernehmen, Werner Schuhmann dafür von Anfang an in der Spitze spielen. Dass die Landshuter als amtierender Landesliga- Meister der Gruppe Mitte bis vor einer Woche (3:4 gegen Kottern, Anm.d.Red.) über die Dauer von eineinhalb Jahren im eigenen Stadion ungeschlagen waren, möchte man derzeit in Farchet gar nicht wissen.

BCF Wolfratshausen Demmel, Gillich, Hartmann, Schwinghammer, Höferth, Amanquah, Pummer, Kretzinger, Wildgruber, Guéye, Schuhmann – St. Schwinghammer, Rauch, Duswald, Panholzer

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
TSV Rain/Lech: Doppelpack innerhalb weniger Minuten von Tjark Dannemann dreht das Spiel gegen Heimstetten
TSV Rain/Lech: Doppelpack innerhalb weniger Minuten von Tjark Dannemann dreht das Spiel gegen Heimstetten
FC Ismaning erlöst die Fans erst in der Schlussminute
FC Ismaning erlöst die Fans erst in der Schlussminute

Kommentare