Weltcup in Savoyer Alpen

Florian Wilmsmann langsam auf der Zielgeraden

Florian Wilmsmann freut sich auf den anstehenden Weltcup in Megève.
+
Florian Wilmsmann freut sich auf den anstehenden Weltcup in Megève.

Noch drei Rennen, dann ist die Saison für Skicrosser Florian Wilmsmann vorbei. Den Auftakt macht am Freitag der Weltcup in Megève.

Megève – Seit Anfang Januar ist Florian Wilmsmann nun schon unterwegs. Zuerst ging es für die deutsche Skicross-Nationalmannschaft zu zwei Europacup-Rennen nach Frankreich und von dort weiter zu den Weltcups in Kanada und Schweden. „Am Montag sind wir zurück nach Frankreich geflogen“, sagt Wilmsmann. In Megève in den Savoyer Alpen steht am Freitag die Qualifikation für den Weltcup am Samstag auf dem Programm.

Saisonhighlight von Florian Wilmsmann entfällt

„Schön langsam sind wir auf der Zielgeraden“, sagt der Skicrosser vom TSV Hartpenning. Nachdem der Weltcup nächstes Wochenende am Feldberg aufgrund Schneemangels bereits abgesagt ist, finden nur noch die Rennen in Sunny Valley (Russland) und Veysonnaz (Schweiz) statt. „Das ist schade“, sagt der 24-Jährige, dessen gesamte Familie in den Schwarzwald fahren wollte. „Nachdem heuer keine WM oder Olympischen Spiele sind, war das das Saisonhighlight.“

Wilmsmann: „Es ist jetzt nicht der allerschwerste Weltcup“

Nichtsdestotrotz freut sich der Holzkirchner auf die Quali in Megève. „Es ist ganz cool hier“, sagt er. „Es ist jetzt nicht der allerschwerste Weltcup, aber es gibt ein, zwei Schlüsselpassagen.“ Wie er diese meistern wird, zeigt sich ab 12 Uhr in der Quali.

Lesen Sie auch: Florian Wilmsmann ist Deutscher Meister

Am Samstagabend geht es dann endlich wieder nach Hause. Wobei das im Fall von Wilmsmann derzeit Oberstaufen bedeutet. Wie berichtet, zog der 24-Jährige im Sommer aufgrund der besseren Trainingsmöglichkeiten ins Ostallgäu um. „Im Herzen bin ich aber Holzkirchner.“  

jpa

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TuS Holzkirchen: Fünf Neuzugänge – Baumann nach Miesbach
TuS Holzkirchen: Fünf Neuzugänge – Baumann nach Miesbach
Eine Mischung aus jung und erfahren
Eine Mischung aus jung und erfahren
VfB Hallbergmoos: Diranko und Bauer wieder fit - Konkurrenz rüstet auf
VfB Hallbergmoos: Diranko und Bauer wieder fit - Konkurrenz rüstet auf
Phönix peilt Aufstieg an - DePrato holt „Maschine“ Kratzel
Phönix peilt Aufstieg an - DePrato holt „Maschine“ Kratzel

Kommentare