Snowboardcross

Silber und Bronze bei der Deutschen Meisterschaft

Leon Beckhaus ist drittbester Snowboardcrosser Deutschlands.
+
Leon Beckhaus ist drittbester Snowboardcrosser Deutschlands.

Beim Europacup in Grasgehren haben Celia Trinkl und Leon Beckhaus gut abgeschnitten - und gleichzeitig Spitzenplätze bei der Deutschen Meisterschaft ergattert.

Miesbach – Bei Snowboard Germany, der Nationalmannschaft der Snowboard-Sportler, sind Celia Trinkl und Leon Beckhaus (beide SC Miesbach) mittlerweile feste Größen. Dass sie sich vor der nationalen und internationalen Konkurrenz nicht verstecken müssen, stellten die beiden Snowboardcrosser jetzt beim Europacup in Grasgehren nahe Oberstdorf unter Beweis, bei dem gleichzeitig die Deutschen Meisterschaften abgehalten wurden. Trinkl sicherte sich die Vize-Meisterschaft, Beckhaus wurde Dritter.

Dabei musste sich vor allem Beckhaus strecken, denn am Ende schafften es fünf deutsche Starter in die Top 15 des Europacups. Sein Achtelfinale gewann der 22-Jährige, im Viertelfinale verpasste er als Dritter seines Heats aber den Einzug ins Halbfinale. So musste am Ende die Zeit entscheiden. Mit 38,14 Sekunden schaffte er es auf Rang zehn und sicherte sich als drittbester Deutscher hinter Sebastian Pietrzykowski (WSV Ebingen/7.) und Martin Nörl (DJK-SV Adlkofen/9.) Bronze bei der DM. Den Europacup gewann der Spanier Lucas Eguibar.

Bei den Frauen verpasste Trinkl dagegen das Viertelfinale. Mit 42,03 Sekunden belegte sie beim Europacup-Sieg der tschechischen Olympiasiegerin Eva Samkova am Ende Platz 22. Doch im nationalen Vergleich gehört die 17-Jährige zur Spitze. Nur Hanna Ihedioha (SC Dingolfing/41,74 Sekunden) war schneller als die Waakirchnerin. Dadurch sicherte sich Trinkl die Deutsche Vize-Meisterschaft vor Lilith Kuhnert (SC Konstanz). 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare