Umbruch beim FCP nimmt weitere Formen an

Spielertrainer geht nach Pipinsried

+
Qemajl Beqiri, Spielertrainer von Fürstenfeldbruck West, wechselt zum FC Pipinsried.

FC Pipinsried - Nun ist die Katze aus dem Sack: Qemajl Beqiri, der Noch-Spielertrainer von Kreisklassen-Spitzenreiter TSV West, kickt in der neuen Saison für den FC Pipinsried, der gegenwärtig in der Bayernliga noch um den Klassenerhalt kämpft.

Konrad Höß, der Präsident des legendären Dorfclubs aus dem Dachauer Norden, hat die Verpflichtung bestätigt.

Ob Beqiri seinen West-Kollegen Usta Erdogan mitbringt, ist aber noch unklar. Höß: „Qemajl erwähnte mal seinen Namen, aber wir haben nichts vereinbart.“ Der 31-jährige Beqiri war von Januar 2011 bis Dezember 2012 schon mal für Pipinsried am Ball, wechselte dann nach Memmingen und landete dann beim SC Oberweikertshofen, ehe er zum Brucker Kreisklassisten kam. In Pipinsried soll er nun als Stabilitätsfaktor in einer völlig neu zusammengestellten Elf fungieren. 

Text: kra

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan

Kommentare