Mit Rechenschieber zum Spiel des Jahres

Spione informieren SCF-Coach Westermair

+
Michael Westermair muss mit dem SCF nach Penzberg. Die Gastgeber haben einen Lauf. F: Dieter Metzler

SC Fürstenfeldbruck - Als „Spiel des Jahres“ bezeichnet Trainer Michael Westermair die letzte Partie für diese Saison in Penzberg. Für den SC Fürstenfeldbruck geht’s um die Existenz.

"Ich bin optimistisch, dass wir uns belohnen und den Klassenerhalt schaffen.“ Was anderes kann Westermair auch nicht sagen, um nicht den letzten Funken Hoffnung auszublasen. Nach dem zehnten Spieltag stand der SCF abgeschlagen mit elf Punkten Rückstand auf dem letzten Tabellenplatz. „Wir haben uns rausgekämpft und es nun selbst in der Hand.“ Doch die um 14 Uhr gastgebenden Penzberger haben einen Lauf. Zuletzt wurde gegen Pasing und Aubing gewonnen, Planegg ein Remis abgetrotzt. Nur gegen Tabellenführer Grünwald wurde verloren.

Die ganze Woche über hat Westermair alle möglichen Varianten zum Klassenerhalt durchgespielt. Seine Rechnung geht auf, wenn...

...Anadolu gewinnt oder nur einen Punkt gegen Pöcking holt („Dann sind wir sicher in der Relegation“);

...Phönix in Lenggries gewinnt oder einen Punkt holt („Auch dann sind wir sicher in der Relegation“);

...Lenggries und Bruck am Ende mit jeweils 39 Punkten punktgleich sind („Dann haben wir die besseren Karten, weil wir gegen Lenggries im direkten Vergleich besser sind“).

In beiden Stadien hat Westermair Spione positioniert, die ihn ständig auf dem Laufenden halten werden.

Allerdings ist der Brucker Trainer gezwungen, die Mannschaft umzubauen, weil mit Michael Seemüller ein wichtiges Glied aus der Viererkette fehlt. Er weilt beruflich für drei Wochen im spanischen Valencia und würde auch bei der Relegation fehlen. Nicht trainiert hat unter der Woche auch Marcel Berger, der sich krank gemeldet hatte, aber in Penzberg ebenso dabei sein will wie der zuletzt verletzte Djamal Halfa Toga. Mitentscheidend wird aber auch sein, ob der nicht ganz fitte Ilija Sivonjic durchhält.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus

Kommentare