Sportgericht lässt FCI im Pokal eine Runde weiter

+
Trainer "Jacky" Muriqi kann sich nicht über das Weiterkommen am grünen Tisch freuen.

FC Ismaning - An der Leuchtenbergstraße stehen Großkampftage bevor. In der Landesliga empfangen die Fußballer des FC Ismaning den SV Hebertsfelden (Samstag, 13.30 Uhr) und kurz danach wartet in der zweiten Runde des Toto-Pokals auf Verbandsebene der Drittliga-Absteiger Wacker Burghausen (Dienstag, 18.15 Uhr).

Auf den prominenten Gegner im Pokal kann sich Trainer Xhevat „Jacky“ Muriqi nicht wirklich freuen, „weil wir es sportlich eben nicht geschafft haben“. Der Kreisligist SpVgg Haidhausen hatte Ismaning zunächst mit 3:2 besiegt und dann am Grünen Tisch 0:2 verloren. Das Sportgericht des Bayerischen Fußballverbandes urteilte so, weil beim Sieger ein Spieler, der bereits ausgewechselt war, wieder eingewechselt wurde. Deshalb übernimmt der FC Ismaning nun Wacker Burghausen, den eigentlichen Wunschgegner des Kreisligisten. Die Kreissieger dürfen sich bei den Auslosungen ja einen Kontrahenten von den Gesetzten aussuchen. Das Urteil des Sportgerichtes kam erst nach der Auslosung am Donnerstagabend.

Für Muriqi steht das Aufeinandertreffen mit dem ehemaligen Proficlub Burghausen nicht im Vordergrund, weil der Ligaalltag für ihn ganz klar Priorität hat. Trotz des etwas enttäuschenden 1:1 in Holzkirchen am vergangenen Wochenende haben die Ismaninger nun schon eine kleine Serie mit drei Spielen ohne Niederlage am Stück vorzuweisen. Diesen Trend möchte der Trainer weiter ausbauen mit einem Dreier im Heimspiel gegen Hebertsfelden. Damit würde Ismaning wohl auch unter die besten fünf Mannschaften der Tabelle klettern. Aber Muriqi warnt vor dem Gegner, nicht zuletzt wegen dessen Sieg über Kirchheim.

Im Kader haben die Ismaninger bis auf ihr schmerzlich vermisstes Alphatier Alexander Buch wieder fast alles an Bord. Markus Niedermann ist wieder einsatzbereit und drängt sich für die Startelf auf. Auch Korbinian Beck hat diese Woche gut trainiert und steht zumindest im Kader. Der ehemalige Sonthofener könnte sogar in die Startaufstellung rutschen, wenn es bei dem angeschlagenen Maximilian Siebald noch nicht geht. Jacky Muriqi hat wieder wertvolle Alternativen und damit gute Voraussetzungen für Herbertsfelden.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Ismaning-Coach Elfinger: "Kein finales Spiel"
Ismaning-Coach Elfinger: "Kein finales Spiel"
Endspurt vor der Winterpause: Schmöller dosiert Training
Endspurt vor der Winterpause: Schmöller dosiert Training
So wurde Buchbachs Trainer zum Unglücksraben für die Löwen
So wurde Buchbachs Trainer zum Unglücksraben für die Löwen
SVH-Coach Schmitt adelt Team: "Ein Top-Spiel. Hut ab!"
SVH-Coach Schmitt adelt Team: "Ein Top-Spiel. Hut ab!"

Kommentare