Heftige Explosion in Wohnhaus: Vater und Kind weiter verschüttet - Suche wird bis in Nacht andauern

Heftige Explosion in Wohnhaus: Vater und Kind weiter verschüttet - Suche wird bis in Nacht andauern

Trainer Locke: „Bin von seiner Qualität begeistert“

SpVgg Altenerding  holt 19-jähriges Talent Thomas Schmittner zurück

+
Aktuell spielt Thomas Schmittner noch beim FC Hörgersdorf.

Den 19-jährigen Thomas Schmittner zieht es zurück zur SpVgg Altenerding. Er verbrachte drei Jahre seiner Jugend bei der SpVgg und kehrt nun zurück an die alte Wirkungsstätte.

Die SpVgg Altenerding bastelt weiter an ihrem Kader für die neue Saison. Der abstiegsbedrohte Kreisklassist hat nach Alexander Weiher (wir berichteten) nun auch Thomas Schmittner zurückgeholt. Der 19-Jährige Hörgersdorfer hatte bereits drei Jahre in der SpVgg-Jugend gespielt, wechselte dann zur SpVgg Landshut, wo er von der C- bis A-Jugend hochklassig kickte, ehe er zu seinem Heimatverein FC Hörgerdorf zurückkehrte. Der künftige SpVgg-Trainer Pedro Locke freut sich auf seinen Neuzugang: „Ich habe Thomas einige Jahre in Altenerding und Landshut bei mir in der Mannschaft gehabt und bin von seiner Qualität begeistert.“ „Der Kontakt nach Altenerding ist nie ganz abgebrochen und es hat mich sehr gefreut, dass man sich um mich bemüht hat“, sagt Schmittner, der sich aus Hörgersdorf mit dem Aufstieg in die Kreisklasse verabschieden will. Und wenn der FCH und die SpVgg in der Relegation zusammentreffen? „Dann werde ich für den FCH alles geben, denn bis zum 30. Juni spiele ich noch in Hörgersdorf und werde alles für den Aufstieg tun“, so Schmittner.  

Text: anh

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

“Müssen das Spiel eigentlich gewinnen“: Schlehdorf verpasst Comeback gegen Münsing
“Müssen das Spiel eigentlich gewinnen“: Schlehdorf verpasst Comeback gegen Münsing
Meistergesänge und nachdenkliche Worte: So feierten die Palzinger ihre Meisterschaft
Meistergesänge und nachdenkliche Worte: So feierten die Palzinger ihre Meisterschaft
BCF-Fußballer: Nervenflattern im Abstiegskampf, doch dann trifft Tokdemir doppelt
BCF-Fußballer: Nervenflattern im Abstiegskampf, doch dann trifft Tokdemir doppelt
„Schlampiges Defensivverhalten“ - DJK Waldram spielt gegen Aying Remis 
„Schlampiges Defensivverhalten“ - DJK Waldram spielt gegen Aying Remis 

Kommentare