Ehemaliger Bayern- und 1860-Spieler

SpVgg Altenerding holt Samuel Kronthaler vom TSV 1860 München - Ex-Bayern-Jugendspieler kehrt zurück

Von den Löwen zu den Veilchen: Matthias Dasch begrüßt Neuzugang Samuel Kronthaler (r.).
+
Von den Löwen zu den Veilchen: Matthias Dasch begrüßt Neuzugang Samuel Kronthaler (r.).

Die SpVgg Altenerding präsentiert den nächsten Transfer-Kracher. Samuel Kronthaler kehrt nach Stationen beim FC Bayern und dem TSV 1860 nach Altenerding zurück.

Altenerding – Nach Leart Bilalli (wir berichteten) hat die SpVgg Altenerding mit Samuel Kronthaler einen weiteren Hochkaräter verpflichtet. Der 20-jährige Mittelfeldspieler war einst von den Altenerdinger D-Junioren zum FC Bayern gewechselt. Über die U17-Junioren der SpVgg Landshut, wo ihn der heutige SpVgg-Coach Pedro Locke trainierte, ging es weiter zu den Junglöwen.

Schließlich erhielt Kronthaler einen Vertrag für die Bayernliga-Mannschaft des TSV 1860. Allerdings verlief das erste Jahr im Herrenbereich aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie erhofft, sodass sich jetzt die Wege trennten.

SpVgg Altenerding: Wechsel in die A-Klasse ein Rückschritt? - Kronthaler: „Im Team steckt enormes Potenzial“

Locke stellte nun den Kontakt zum Fußball-A-Klassisten her, und die Gespräche führten dann zu einer Einigung. „Natürlich gab es auch von höherklassigen Vereinen Angebote, doch das Interesse der SpVgg hat mich sehr gefreut. Ich habe durch Pedro, meinem Onkel, der bei der SpVgg als Jugendtrainer aktiv ist und meine Freunde Pedro Junior und Marvin Schuffenhauer, mit denen ich in Landshut schon zusammenspielte, nie den Kontakt zur SpVgg verloren.“ Ein Wechsel von der Bayernliga in die A-Klasse sei auf den ersten Blick ein deutlicher Rückschritt. „Aber das erste Training hat mir gezeigt, dass im Team enormes Potenzial steckt.“ Kronthaler will jetzt zunächst wieder Spaß am Fußball finden, hat aber höherklassige Ligen natürlich weiterhin im Blickfeld.

„Seine sportliche Qualität ist unumstritten und schon im ersten Training waren seine Mitspieler von ihn begeistert.“

Matthias Dasch, sportlicher Leiter der SpVgg Altenerding.

„Seine sportliche Qualität ist unumstritten und schon im ersten Training waren seine Mitspieler von ihn begeistert“, erzählt Matthias Dasch, sportlicher Leiter der SpVgg. Kronthaler soll seine bisherigen Erfahrungen auch den Jugendkickern vermitteln. Deshalb werde er auch bei der Ausbildung des Nachwuchses eingebunden. „Er wird nicht fest als Trainer für eine bestimmte Mannschaft eingesetzt, sondern soll regelmäßig Trainingseinheiten in diversen Teams begleiten, sodass ein weites Umfeld von seiner Unterstützung profitieren kann“, erklärt Juniorenleiter Florian Aldinger. SpVgg-Trainer Locke begrüßt dieses Engagement. „Gut ausbildete Nachwuchsspieler sind unser Kapital, und es ist das große Ziel, dass die SpVgg von der vorbildlichen Jugendarbeit künftig selbst profitiert.“  anh

Auch interessant

Kommentare