Haching in Pokallaune

SpVgg bleibt nach 1:0 gegen Fürth im Meisterrennen

+
Nicht zu bremsen: Vitalji Lux (am Ball) bescherte der SpVgg das Tor des Tages.

SpVgg Unterhaching - Nach drei sieglosen Partien sind die Hachinger wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Der entscheidende Treffer fiel nach einer Co-Produktion der Winterneuzugänge: Ein Zuspiel des Kanadiers Caleb Clarke verwertete der Ex-Nürnberger Vitalji Lux in der 24. Minute zum 1:0. Beide Teams agierten sehr offensiv, dadurch ergaben sich viele Tormöglichkeiten. So konnten sich auch die beiden Torhüter Stefan Marinovic und der Fürther Mark Flekken mehrfach auszeichnen.

Die Gastgeber verzeichneten noch drei Aluminiumtreffer und siegten völlig verdient. Sehr zur Freude von Hachings Trainer Claus Schromm: „Das war beste Werbung für den Regionalliga-Fußball. Wichtig war nicht nur unser Sieg, sondern die Art und Weise, wie die Mannschaft gespielt hat“.

Mit Blick auf das Halbfinale im bayerischen Toto-Pokal am Dienstag bei Ligakonkurrent Jahn Regensburg ist der Coach optimistisch: „Das wird ein Duell auf Augenhöhe, wir haben durchaus eine gute Chance.“

Text: Klaus Kirschner und Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“

Kommentare