SpVgg-Fans pöbeln

+
Auf dem Hosenboden landete dieser Buchbacher, den die Hachinger Marco Pasiciel (l.) und Markus Schwabl (am Ball) austricksten; im Hintergrund Maximilian Drum (r.). Die SpVgg gewann ihr Bayernliga-Heimspiel mit 3:0.

Unterhaching - Jeglichen Anstand vermissen ließ eine kleine Gruppe von Fußballfans der SpVgg Unterhaching II beim 3:0 (2:0)-Heimsieg im Bayernligaspiel gegen den Tabellenletzten TSV Buchbach.

Statistik

SpVgg Unterhaching II: Riederer – Hain, Yilmaz, Hasenbeck (67. Alschinger), Pasiciel, Drum, Vitzthum, Grunert (85. Huber), Schwabl, Mützel (79. Kanca), Thee

Tore: 1:0 Thee (12.), 2:0 Yilmaz (33.), 3:0 Alschinger (79.)

Drei Tore, eine klare Angelegenheit: eigentlich ein Grund zum Jubeln. Doch eine kleine Minderheit unter den Zuschauern in der Grünau fiel durch ein anderes Repertoire auf, brüllte primitive Schmähgesänge durchs Stadion und bediente sich dabei übelster Fäkalsprache. „Die gehören alle rausgeschmissen“, sagte ein Haching-Ordner, und SpVgg-Trainer Harry Deutinger waren die Verbalentgleisungen auf den Rängen ebenfalls peinlich: „Sowas gehört sich nicht. Das tut mir leid.“
Zum (erfreulicheren) Geschehen auf dem Rasen: Herausragender Spieler des Tages war Stefan Thee, der zunächst selbst mit einem Diagonalschuss das 1:0 erzielte (12.) und später mit mustergültig-präzisen Hereingaben die beiden anderen Tore vorbereitete. Die jeweilige Vorarbeit von Thee verwerteten Yasin Yilmaz per Kopfball zum 2:0 (36.) und der eingewechselte Stefan Alschinger, der aus kurzer Distanz bloß noch zum 3:0 einzuschieben brauchte (79.).

„Der Sieg war hochverdient“, resümierte Deutinger, der dennoch nicht hundertprozentig zufrieden war. „Bei uns gab es einige leichtfertige Ballverluste, das hat mir nicht gefallen. Auch der letzte, entscheidende Pass, so wie Thee ihn mehrfach spielte, fehlte mir ansonsten – daran müssen wir arbeiten.“ Bis in Strafraumnähe habe seine Mannschaft freilich schön kombiniert, dann aber die nötige Präzision im Zuspiel vermissen lassen. Andererseits präsentierte sich Buchbach technisch stärker als erwartet. Weiteres Optimierungspotenzial aus Hachinger Sicht liegt beim Publikum: Wie kann man den allzu Unflätigen unter den Fans grundlegende Benimmregeln vermitteln?

von Martin Becker

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert

Kommentare