Ringen

SpVgg Freising: Cheftrainer Ion Gaimer tritt zurück

+
Ion Gaimer (38): „Die Familie und die Gesundheit gehen jetzt vor.“

Für viele kam dieser Schritt doch überraschend: Ion Gaimer, der die Sportvereinigung Freising fünf Jahre lang in der Ringer-Oberliga betreut hatte, hat auf der Weihnachtsfeier am Samstag seinen sofortigen Rücktritt als Cheftrainer erklärt.

Freising – „Ich muss mich jetzt mehr um meine Familie kümmern – besonders um meinen vierjährigen Sohn Lukas und meine kleine Tochter Emma, die erst acht Monate alt ist. Deshalb habe ich momentan einfach nicht die nötige Zeit, um das Training in Freising zu leiten“, betont Gaimer, der zu den Aktiven immer ein sehr gutes Verhältnis hatte.

Ion Gaimer hat in Deutschland bisher nur einen Kampf verloren

Gaimer war aber auch als Ringer ein absolutes Vorbild. Trotz seiner 38 Jahre war der Klassiker, der bei Weltmeisterschaften einige Male nur knapp an Edelmetall gescheitert war, konditionell immer noch topfit. Der Trainer, der entweder bis 71 oder bis 75 Kilo für die SpVgg auf Punktejagd ging, lehrte so manchen Gegner das Fürchten: Er verlor in Deutschland bisher nur einen Kampf. Seine einzige Niederlage musste er in der abgelaufenen Saison gegen den Hallbergmooser Artur Tatarinov hinnehmen. Dabei plagt sich Gaimer bereits seit drei Jahren mit einer Schulterverletzung herum. Er ließ aber die Staffel nicht im Stich, biss die Zähne zusammen und ging trotz Schmerzen auf die Matte. Schon drei Mal verschob er die längst nötige Operation.

Sportliche Zukunft „derzeit noch völlig offen“.

„Bisher waren für mich die SpVgg und das Ringen an erster Stelle, aber jetzt gehen die Familie und die Gesundheit vor“, sagt der 38-Jährige. „Ob ich später noch mal als Trainer arbeite oder auf die Matte gehen kann, ist derzeit noch völlig offen.“

Anton Schweißgut

Ebenfalls interessant: Magerkost statt Leckerbissen: EV Moosburg schlägt die Black Bears Freising mit 3:1

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der „Chef“ übernimmt die Führung
Der „Chef“ übernimmt die Führung
Deißenböck: Liga-Pokal für TSV Dorfen eine „Mega-Chance“
Deißenböck: Liga-Pokal für TSV Dorfen eine „Mega-Chance“
T-Shirt-Ärmel als Orientierung beim Handspiel
T-Shirt-Ärmel als Orientierung beim Handspiel
Crowdfunding: HSG-Mädels sagen „Danke!“
Crowdfunding: HSG-Mädels sagen „Danke!“

Kommentare