1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Auf den Spuren Adeyemis: SpVgg Unterhaching bindet Supertalent Elion Haxhosaj

Erstellt:

Von: Martin Becker

Kommentare

„Elion Haxhosaj ist ein hoch veranlagter, bodenständiger Fußballer und hat noch viel Entwicklungspotenzial.“ NLZ-Cheftrainer Marc Unterberger
„Elion Haxhosaj ist ein hoch veranlagter, bodenständiger Fußballer und hat noch viel Entwicklungspotenzial.“ NLZ-Cheftrainer Marc Unterberger © Sven Leifer

Die SpVgg Unterhaching ist bereits auf der Suche nach dem nächsten Karim Adeyemi. Mit Elion Haxhosaj steht der nächste Rohdiamant in den Startlöchern.

Unterhaching – Etwa sieben Millionen Euro erhält die SpVgg Unterhaching dafür, dass der von ihr ausgebildete Karim Adeyemi jetzt von Red Bull Salzburg zu Borussia Dortmund wechselt. Und das nächste Supertalent schnürt schon im Hintergrund die Fußballschuhe.

Mit hervorragender Jugendarbeit Rohdiamanten zu entdecken und sie so schleifen, dass sie den Sprung in den großen Fußball schaffen – und daran finanziell partizipieren: Das ist seit vielen Jahren das Geschäftsmodell der SpVgg Unterhaching. Ceyhun Gülselam war 2008 der erste größere Transfer dieser Art, rund 850 000 Euro kassierte Haching damals dafür, dass ihr Eigengewächs in die Türkei zu Trabzonspor wechselte. Karim Adeyemi ist aktuell als künftiger BVB-Profi natürlich der Mega-Deal aus Sicht der SpVgg, die mit Maurice Krattenmacher ein weiteres Talent entwickelt (wir berichteten). Und jetzt: Elion Haxhosaj.

Der 17 Jahre junge Defensivspieler war diese Woche Teil des DFB-Kaders beim Sichtungsturnier in Duisburg, nachdem er mit der SpVgg Unterhaching eine überragende Saison in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest gespielt hat – hinter dem VfB Stuttgart wurde Haching Vize-Meister der Staffel. Nun hat der 17-jährige Youngster seinen Vertrag bei den Rot-Blauen bis zum 30. Juni 2025 verlängert – und wird ab der kommenden Saison Teil des Regionalliga-Profikaders unter Cheftrainer Sandro Wagner.

Beim Sichtungsturnier des DFB in Duisburg mit vier Spieltagen verbuchte das Perspektivteam um den Hachinger Elion Haxhosaj drei Siege und ein Unentschieden, landete auf dem zweiten Platz unter 22 Teams. Nur gegen den späteren Turniersieger aus Hamburg musste man sich an der Wedau mit einem Unentschieden zufriedengeben.

Marc Unterberger, Cheftrainer im Hachinger Nachwuchszentrum, sagt über den 17-Jährigen: „Elion ist ein hoch veranlagter, bodenständiger Fußballer und hat noch viel Entwicklungspotenzial. Es freut mich, dass nach Maurice Krattenmacher und Konstantin Heide ein weiterer Spieler aus unserer U 17 den DFB auf sich aufmerksam gemacht hat. Dass er seit seinem sechsten Lebensjahr bei uns in Haching spielt und seitdem die gesamte Jugendabteilung durchlaufen hat, ist ein weiterer Beweis für die sehr gute Nachwuchsarbeit in unserem Verein.“

Auch interessant

Kommentare