SpaceX: Musk-Rakete auf dem Weg zur ISS - Historischer Moment JETZT live

SpaceX: Musk-Rakete auf dem Weg zur ISS - Historischer Moment JETZT live

SpVgg Unterhaching: Kupka hat Hoffnung

+
Engelbert Kupka (l.) will ohne die Hilfe des FC Bayern klarkommen

Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching kämpft mit aller Macht gegen die drohende Insolvenz. Nun äußerte sich Präsident Engelbert Kupka gegenüber der tz. Er sieht Licht am Ende des Tunnels.

Kupka sagt: „Es gibt Grund zur Hoffnung. In den nächsten zwei Tagen können wir Konkretes sagen.“ Am Sonntag läuft die letzte Galgenfrist des Drittligisten ab, bis dahin muss die SpVgg nachweisen, 2,3 Millionen Euro im Kreuz zu haben, um sämtliche Lizenzauflagen zu erfüllen.

Fußball in München - so sah es früher aus

München verfügt mit der Allianz Arena über eines der modernsten Fußball-Stadien der Welt. © Getty
Hunderttausende strömen jährlich in die Fröttmaninger Heide, um dort die Spiele des FC Bayern und des TSV 1860 München zu verfolgen. © Getty
Doch das war natürlich nicht immer so - auch in München fing einmal alles ganz klein und einfach an. © Getty
In dem bereits 2006 erschienen Buch „Fußball in München“ wird die Geschichte des rollenden Balles in München ausführlich erzählt. Wie hieß der erste Fußballverein? Wo stand das erste „Stadion“? In dem Buch finden Sie die Antworten. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke und machen Sie sich einen Eindruck von dem, wie Fußball in München vor knapp 100 Jahren gespielt wurde. © Getty
Die ersten Tribünen in München: Der MSC-Platz an der Leopoldstraße um 1910, mit Umkleidegebäude, Sitztribüne und Clubhaus. © MünchenVerlag
Der MTV-Platz an der Marbachstraße beim Spiel FC Bayern gegen MTK Budapest am 27. Juli 1920. © MünchenVerlag
Es war zwar nur ein Freundschaftsspiel, dennoch tat den Bayern die 1:7-Schlappe so richtig weh. © MünchenVerlag
Moderne, technisch hochgerüstete Pressetribünen gab es damals noch nicht. Dafür saßen die Reporter ganz nah am Geschehen. © MünchenVerlag
Anton Hübel, genannt Haxentoni, eines der Gründungsmitglieder des ältesten Münchner Fußballvereins, Terra Pila. © MünchenVerlag
Die Fußballmannschaft des Männerturnvereins von 1879, hier auf dem XI. Bayerischen Turnfest in Landshut. © MünchenVerlag
Die Fußballabteilung des Münchner Sportclubs auf dem Sportplatz an der Leopoldstraße (höhe Parzivalplatz), um 1920. © MünchenVerlag
In dern 1930er Jahren machte sich der Zuschauerrückgang auf Grund der angespannten wirtschaftlichen Lage auch bei den Lokalderbys bemerkbar. Am 12. Februar 1939 besiegte der FC Bayern vor nur 12.000 Zuschauern den TSV 1860 mit 3:2. Fickenscher (links, FC Bayern) grätscht in einen Schuss von Ludwig Janda (TSV 1860), beobachtet von den Mannschaftskameraden Framke und Goldbrunner. © MünchenVerlag
Viele weitere spannende Geschichten aus der Fußball-Geschichte Münchens finden Sie in dem faszinierenden Buch „Fußball in München“, erschienen im MünchenVerlag. Wer das Buch (208 Seiten) direkt beim MünchenVerlag bestellt, zahlt 9,90 Euro. © MünchenVerlag

Die Frage, ob das Geld des dubiosen Mäzens Franco Levis inzwischen eingetroffen ist, möchte Kupka nicht beantworten. Auch eine mögliche Hilfestellung des FC Bayern ist fraglich.

An der Säbener Straße ist man sich sehr wohl bewusst, dass eine Finanzspritze einer Schenkung gleich käme – denn wie soll Haching das jemals zurückzahlen? Zudem müsste juristisch geprüft werden, inwieweit eine Nachbarschaftshilfe über dem Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung erhaben wäre.

„Der FC Bayern kann doch sein Geld nicht einfach so zu uns rüberschieben“, so Kupka zur tz. Das Fazit: „Wir müssen uns selbst an den eigenen Haaren aus der Sache herausziehen.“

tz

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Maximilian Dengler: „Den Einstieg im Juli finde ich richtig“
Maximilian Dengler: „Den Einstieg im Juli finde ich richtig“
Felix Karpfinger nimmt einen neuen Anlauf
Felix Karpfinger nimmt einen neuen Anlauf
BFV verlängert Kooperationsvertrag
BFV verlängert Kooperationsvertrag
Statt Merkur CUP: Videos dienen dem SV Puchheim als Trainingsanleitung
Statt Merkur CUP: Videos dienen dem SV Puchheim als Trainingsanleitung

Kommentare