Rechtsverteidiger bleibt beim Regionalligisten

„Ankerspieler“: Markus Schwabl soll SpVgg Unterhaching anführen

Bleibt in Haching am Ball: Markus Schwabl hat beim Regionalligisten einen Dreijahresvertrag unterschrieben.
+
Bleibt in Haching am Ball: Markus Schwabl hat beim Regionalligisten einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Trotz des Abstiegs in die Regionalliga hat Markus Schwabl seinen Vertrag bei der SpVgg Unterhaching verlängert. Als „Ankerspieler“ wird er in der jungen Mannschaft gebraucht.

Unterhaching – Das ist ein ganz wichtiges Zeichen für die Regionalliga-Fußballer der SpVgg Unterhaching: Markus Schwabl hat einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben. „Wir freuen uns sehr, dass Markus verlängert hat. Er ist einer dieser enorm wichtigen Ankerspieler, die wir in unserer jungen Mannschaft brauchen“, sagt Co-Trainer Robert Lechleiter, laut einer Pressemitteilung des Vereins.

Schwabl in „Team der Saison“ gewählt

Mit 13 Torvorlagen und konstant starken Leistungen wurde der Rechtsverteidiger in das „Team der Saison“ der letztjährigen 3. Liga gewählt. Stimmberechtigt waren alle Kapitäne der Liga. Auch deswegen hatte Schwabl Begehrlichkeiten bei anderen Profiklubs geweckt. „Die sehr guten Gespräche mit dem neuen Trainerteam und der Vereinsführung haben mich davon überzeugt, dass Unterhaching der richtige Verein für mich bleibt“, sagt Markus Schwabl. „Nach dem Rückschlag in der letzten Saison, möchte ich dabei helfen den Verein wieder dahin zu führen, wo er hingehört. Unser Weg ist noch lange nicht zu Ende.“

Mit 256 Drittligaspielen, vier Einsätzen in der Zweiten Liga, sowie sieben Einsätzen im DFB-Pokal und dem englischen FA Cup und 23 Spielen in der englischen League One, ist der 30-jährige Holzkirchner einer der erfahrensten Spieler bei Haching. (mm)

Auch interessant

Kommentare