SpVgg Unterhaching setzt auf den Faktor Zeit

+
Hachings Neuzugang Abdenour Amachaibou (l.) zeigte eine ansprechende Leistung und harmonierte gut mit Marc Nygaard.

Unterhaching - Die Erleichterung war groß nach dem ersten Saisonsieg der SpVgg Unterhaching. Doch schon nach dem Abpfiff stellte sich die Gretchenfrage: War es ein Aufbäumen oder schon die Wende?

Unterhaching - Trainer Klaus Augenthaler bremste die Euphorie gleich im Anschluss an den erlösenden 3:1-Erfolg gegen Rot-Weiß Erfurt, bei dem der SpVgg endlich die ersten Tore gelungen waren und damit auch der erste Sieg im fünften Spiel. „In der zweiten Halbzeit waren wir zu passiv“, bemängelte der Weltmeister, „deswegen ist Erfurt immer stärker geworden und auch zum Anschlusstreffer gekommen. Da sind wir noch nicht stabil genug, so etwas locker wegzustecken.“ Auch die Abwehr leistete sich noch einige böse Stellungsfehler.

„Es gibt schon noch viel zu verbessern"

Verdient war der Sieg zwar allemal, aber auch der neue Stürmer Marc Nygaard stellte fest: „Es gibt schon noch viel zu verbessern. Wir sind happy über die drei Punkte, aber ab Dienstag müssen wir ans nächste Spiel denken und da müssen wir einiges anders machen.“ Für Sebastian Mitterhuber war die Partie am Samstag lediglich „ein Fortschritt“, Doppel-Torschütze Mijo Tunjic sprach von „einem kleinen Schritt, schließlich mussten wir ja doch einige Zeit zittern“.

Der nächste Gegner ist Zweitliga-Absteiger Rostock, in der Tabelle auf Platz drei und mit vier Siegen in fünf Partien bestens gestartet. Ein anderes Kaliber als Erfurt, eine weitere Steigerung ist nötig. Allerdings spielt derzeit der Faktor Zeit eine entscheidende Rolle. Die vier Neuzugänge integrieren sich von Tag zu Tag mehr in die Mannschaft.

Wie höchst ansprechend sich Nygaard und Abdenour Amachaibou nach nur wenigen gemeinsamen Einheiten am Samstag gegen Rot-Weiß Erfurt bereits präsentierten, stimmt da auf jeden Fall optimistisch.

von Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Sandro Volz vom FC Deisenhofen: „Bin der Papa der Mannschaft“
Sandro Volz vom FC Deisenhofen: „Bin der Papa der Mannschaft“
TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg
TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg
U19 und U15 mit Kantersiegen für den TuS Holzkirchen
U19 und U15 mit Kantersiegen für den TuS Holzkirchen
Die SG Hausham will ihre Serie gegen den FF Geretsried ausbauen
Die SG Hausham will ihre Serie gegen den FF Geretsried ausbauen

Kommentare