Misslungene Generalprobe

Haching unterliegt FC Bayern II und Red Bull Salzburg

+
Pleite an der Säbener Straße: Die SpVgg Unterhaching verlor ihr Testspiel beim FC Bayern 1:4. Das Ehrentor schoss Andreas Voglsammer (r.).

SVgg Unterhaching - Es bleibt zu hoffen, dass der Spruch stimmt: Einer verpatzten Generalprobe folgt eine gelungene Premiere. Die SpVgg Unterhaching hat am Samstag beide Testspiele verloren und eine Woche vor dem Start in die zweite Saisonhälfte der Dritten Liga eine ziemlich ernüchternde Bilanz.

von Christian Amberg

In fünf Partien in der Vorbereitung gab es für die Hachinger fünf Niederlagen. Zum Abschluss verlor die B-Elf der SpVgg am Wochenende gegen den Regionalligisten FC Bayern München II mit 1:4, die Stammbesetzung anschließend beim österreichischen Erstligisten Red Bull Salzburg 1:3. Zuvor waren bereits die Tests gegen den FC Bayern (0:2), den VfR Aalen (1:5) und Drittliga-Konkurrent SV Darmstadt 98 (1:2) verloren gegangen.

Ergebnisse zählen in der Vorbereitung allerdings nicht viel, das Hachinger Trainderduo Claus Schromm und Manuel Baum verbuchte andere wichtige Erkenntisse. In Sachen Stammformation blieben dabei dummerweise Lücken. Denn nachdem die SpVgg bisher ohne große Ausfälle durch die Vorbereitung kam, fehl ten am Samstag in Salzburg drei Spieler: Mit Markus Schwabl, Maximilian Welzmüller und Jonas Hummels mussten drei Spieler krankheitsbedingt pausieren. Immerhin traf Neuzugang Tobias Schweinsteiger in der 76. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1 und erzielte damit sein erstes Tor im Haching-Dress. Schweinsteiger machte seinen Premieren-Treffer mit einem sehenswerten Volleyschuss nach einem Eckball von Stephan Thee.

Im Spiel zuvor gegen die U23 des deutschen Rekordmeisters war die junge Hachinger Mannschaft schnell mit 0:3 in Rückstand geraten und letztlich über 90 Minuten chancenlos geblieben. Den einzigen Treffer markierte Stürmer Andreas Voglsammer per Elfmeter nach einem Foul an Maximilian Siebald.

Aufstellungen

SpVgg (gegen FC Bayern II): Müller – Siebald, Niebauer, Mooshofer, Bauer, Kauffmann (35. Müller-Wiesen), Haas (75. Grill), Haberer, Gallo, Marinkovic, Voglsammer.

SpVgg (gegen Red Bull Salzburg): Riederer – Hingerl, Hofstetter (70. Müller-Wiesen), Drum, Odak – Thee, Yilmaz (80. Grill), Moll, Willsch – Rohracker, Schweinsteiger.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Jetzendorf seit acht Spielen sieglos - nächster Versuch beim FC Kempten
TSV Jetzendorf seit acht Spielen sieglos - nächster Versuch beim FC Kempten
„Ein drittes Mal wird das nicht passieren“ - Denklingen will Negativserie beenden
„Ein drittes Mal wird das nicht passieren“ - Denklingen will Negativserie beenden
Benjamin Vilus warnt: „ASV Habach ist eines der Top-Teams der Liga“
Benjamin Vilus warnt: „ASV Habach ist eines der Top-Teams der Liga“
2:1 – VfB Hallbergmoos nutzt seine Chancen eiskalt
2:1 – VfB Hallbergmoos nutzt seine Chancen eiskalt

Kommentare