TSV-Trainer Lex: „Ein Duell auf Augenhöhe“

St. Wolfgangs Frauen wollen Verfolgerduell gegen Lengdorf/Hörgersdorf gewinnen

+
Endstation: St. Wolfgangs Torhüterin Veronika Schwarzenböck (r.) bremst SG-Stürmerin Venja Quast (Nr. 9) und verhindert so das 0:2.

„Ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Tagesform entscheidet“, hatte Gerhard Lex, Trainer der St. Wolfganger Fußball-Frauen, vor dem Derby zuhause gegen die SG Lengdorf/Hörgersdorf erwartet.

Er sollte Recht behalten: Am Ende waren die Gäste die Glücklicheren beim knappen 1:0 (1:0)-Sieg.

Lex musste kurzfristig umstellen. Mittelfeldspielerin Maria Meckes meldete sich mit Grippe ab, und die etatmäßige Torhüterin Silvia Weißhart musste verletzungsbedingt passen – für sie ist die Saison beendet. So rückte Aushilfskeeperin Veronika Schwarzenböck in den TSV-Kasten.

Die hatte eine geruhsame Anfangsviertelstunde, musste dann aber hinter sich greifen. Eine TSV-Verteidigern schlug ein Luftloch, und der Ball landete bei Veronika Riedl, die zum 1:0 für die SG hoch ins kurze Eck traf.

Kurz nach dem Wechsel hatten die St. Wolfgangerinnen den Torschrei schon auf den Lippen. Nach Zuspiel von Martina Wimmer schoss Nina Grundner flach ins lange Eck, aber SG-Torfrau Sabine Winkler entschärfte mit einer tollen Parade den Schuss (51.). Kurz vor Schluss wäre sie wohl geschlagen gewesen, als Wimmer frei vor dem Tor stand, aber eine Verteidigerin anschoss. So blieb es letztlich beim nicht unverdienten 1:0, weil bei St. Wolfgang nach vorne die Durchschlagskraft fehlte.

Text: hze

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Brey fehlt Dachau - Alkan freut sich auf Re-Start
Brey fehlt Dachau - Alkan freut sich auf Re-Start
Ticker: Stroh-Engel und Hain glänzen - Haching nach irrem Spiel Zweiter
Ticker: Stroh-Engel und Hain glänzen - Haching nach irrem Spiel Zweiter
Karim Adeyemi feiert Profi-Debüt für RB in der Europa League
Karim Adeyemi feiert Profi-Debüt für RB in der Europa League
Cekinho & Co. präsentieren sich in Torlaune
Cekinho & Co. präsentieren sich in Torlaune

Kommentare