Greuther Fürth schnappt sich Torjäger

Lex über Wechsel: "Das war mein Traum"

+
Aus Rot wird Grün: Stefan Le x Mitte spielt ab sofort für die SpVgg Greuther Fürth.

TSV Buchbach - Das war knapp: Kurz vor Ende der Wechselfrist unterschrieb Stefan Lex aus Eitting einen Vertrag bei Bundesligist Greuther Fürth. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen.

von Michael Buchholz

Eine halbe Stunde, bevor das Transferfenster geschlossen wurde, ist der Wechsel von dem aus Eitting stammenden Angreifer Stefan Lex zur SpVgg Greuther Fürth am Donnerstag über die Bühne gegangen. Der 23-Jährige, der in der aktuellen Saison der Fußball-Regionalliga Bayern 16 Treffer erzielt hat und bei den Buchbachern noch bis 2015 einen Vertrag hatte, unterschrieb beim Bundesliga-Schlusslicht einen Profi-Vertrag bis Sommer 2014. Der Kontrakt enthält eine Option auf weitere eineinhalb Jahre, über weitere Vertrags- und Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. „Das haben wir immer so gehalten und machen es auch diesmal so“, sagt Buchbachs Abteilungsleiter Günther Grübl. Das Fußballportal transfermarkt.de beziffert den Marktwert des gebürtigen Erdingers auf 100 000 Euro.

Ein Probetraining bei den Münchner Löwen vor wenigen Monaten hatte den Stein ins Rollen gebracht

Ein Probetraining bei den Münchner Löwen vor wenigen Monaten hatte den Stein ins Rollen gebracht . Der damalige Amateurtrainer Alexander Schmidt wollte Lex unbedingt haben, stieg dann selber zum Chefcoach auf. Danach gab es das wochenlange Hickhack um Sven Göran Eriksson, Lex geriet in Vergessenheit. Nicht aber in Fürth.

„Ich bin froh, dass das jetzt noch über die Bühne gegangen ist. Das war mein Traum, den ich mir mit aller Macht erfüllen wollte“, erklärte der Sportmanagement-Student Buchbachs Vorsitzendem Anton Maier, der mit Fürths Präsident Helmut Hack die finalen Gespräche geführt hat. Lex soll zunächst bei der U 23 des Bundesligisten trainieren und spielen, also beim Buchbacher Ligarivalen. „Es ist ein offenes Geheimnis, dass wir Stefan gerne behalten hätten“, gesteht Grübl. Thomas Hamberger und Thomas Breu, die nach Verletzungen wieder genesen sind, sollen die Lücke im Sturm schließen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
TSV Rain/Lech: Doppelpack innerhalb weniger Minuten von Tjark Dannemann dreht das Spiel gegen Heimstetten
TSV Rain/Lech: Doppelpack innerhalb weniger Minuten von Tjark Dannemann dreht das Spiel gegen Heimstetten
FC Ismaning erlöst die Fans erst in der Schlussminute
FC Ismaning erlöst die Fans erst in der Schlussminute

Kommentare