"Haben definitiv zwei Punkte liegen gelassen"

Steinharr, Sieghart und Nicu: Haching verspielt Sieg

+
Maximilian Nicu redete nicht um den heißen Brei herum: "Den muss ich reinmachen."

SpVgg Unterhaching - Noch vor Anpfiff hat die eigentliche Regionalliga-Partie zwischen der SpVgg Unterhaching und dem TSV Rain am Lech vergangenen Samstag ihre Bedeutung verloren. In einer Schweigeminute gedachten Spieler, Verantwortliche und Fans der Opfer von Paris.

„Das ist sehr tragisch, was da passiert ist“, sagte Hachings Maximilian Nicu anschließend. „Klar nimmt einen das mit. Man merkt dann, dass es wichtigere Sachen gibt als Fußball.“ Während der 90 Minuten habe der Fokus jedoch klar auf dem Spiel gelegen. Auf einem Spiel, das nach der Gästeführung (Johannes Müller, 31.) dank Joker Nicolas Hinterseer (68.) zwar noch 1:1 (0:1) ausging. Aber eines, das die SpVgg vor 1100 Zuschauern im heimischen Sportpark hätte gewinnen müssen – weil sie sich zahlreiche Torchancen herausspielte und die insgesamt bessere Leistung zeigte.Nur: Effektiv war sie nicht.

Mehrfach verpassten die Unterhachinger gegen kompromisslose Rainer (sechs Gelbe Karten!) das gegnerische Tor um Zentimeter. Thomas Steinherr (50., 52.) und Alexander Sieghart (75.) hatten den Treffer ebenso auf dem Fuß wie Nicu (44.). „Da gibt es keine Entschuldigung, den muss ich reinmachen“, so der 32-Jährige. „Wir haben definitiv zwei Punkte liegen gelassen.“ Am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel bei Jahn Regensburg.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer

Kommentare