Strobl bezieht Stellung - Auch Zischler verlässt FCP

+
Hinterlassen ein großes Loch in Pipinsried: Tobias Strobl und Maximilian Zischler haben dem FCP den Rücken zugewandt.

FC Pipinsried - Mit emotionalen Worten begründete der Pipinsrieder Spielertrainer Tobias Strobl nach dem Garching-Rückspiel seine Entscheidung, zurückzutreten. „Riesenrespekt vo...

FC Pipinsried - Mit emotionalen Worten begründete der Pipinsrieder Spielertrainer Tobias Strobl nach dem Garching-Rückspiel seine Entscheidung, zurückzutreten.

„Riesenrespekt vor der Mannschaft. Sie hat erst gestern Abend von meinem Rücktritt erfahren. Wir hatten trotzdem Spaß hier und haben uns gut bewegt. Wir können mit breiter Brust abtreten und auf eine gute Saison zurückblicken. Wir haben hier alle drei Jahre am Maximum gearbeitet. Ich bin mit der Mannschaft am Ende der Entwicklung angekommen. Noch ein Jahr mit mir wäre vielleicht nicht erfolgreich verlaufen. Das Team braucht einen neuen Reiz. Und ich wollte mit guter Erinnerung aus Pipinsried weggehen. Es sind rein persönliche Gründe, ich werde in den nächsten Wochen und Monaten kein anderes Angebot annehmen, brauche eine Pause. Ich hatte Angst davor, es der Kathi (Höß.) zu sagen. Sie war hier immer meine Bezugsperson.“

Der FC Pipinsried muss sich nicht nur nach einem neuen Chefcoach umschauen, auch der Posten des Co-Trainers muss neu besetzt werden. Einen Tag vor dem Relegations-Rückspiel beim VfR Garching (Bericht auf dieser Seite) wurde von offiziellere Seite bestätigt, dass der 25-jährige Maximilian Zischler im Sommer zum Bayernliga-Neuling 1. SC Feucht wechselt. Der gebürtige Weißenburger soll beim Liga-Neuling im zentralen Mittelfeld eine Leitfigur werden und seine erworbene Bayernliga-Erfahrung weitergeben.

Der SC Feucht hat in der abgelaufenen Saison 2014/2015 die Meisterschaft in der Landesliga Nordost in souveräner Manier gewonnen. Die Kicker vom Waldstadion holten aus 34 Spielen 74 Punkte, sie lagen so in der Endabrechnung neun Punkte vor dem Vize SpVgg Selbitz. Maximilian Zischler hat in den zurückliegenden zwei Bayernliga-Spielzeiten insgesamt 65 Punktspiele für den FC Pipinsried bestritten, er erzielte dabei zwei Treffer. Vor seinem Wechsel nach Pipinsried stand Zischler beim VfB Eichstätt unter Vertrag.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Burkhard: "Platz zwei oder drei ist noch machbar"
Burkhard: "Platz zwei oder drei ist noch machbar"
Team-Stars holen Titel! Eching holt 500 Euro
Team-Stars holen Titel! Eching holt 500 Euro
Nur sechs Punkte: Garching erschreckend schwach in Freising
Nur sechs Punkte: Garching erschreckend schwach in Freising
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter

Kommentare