Im Abstiegskampf

SV Adelshofen: Denis Teschke soll den Klassenerhalt bewahren

Der SV Adelshofen ist abstiegsgefährdet. Nach der Trennung von Markus Kimberger soll nun Denis Teschke die Wende einleiten.

Adelshofen – Die in der A-Klasse abstiegsgefährdeten Fußballer des SV Adelshofen haben sich mitten in der Winterpause von Trainer Marcus Kimberger getrennt. Der drei Jahre lang den benachbarten TSV Jesenwang betreut hatte, war in der Saison 2017/18 vom VfL Egenburg nach Adelshofen gekommen. Abteilungsleiter Michael Rösler teilte den Wechsel ohne weitere Angabe von Gründen mit und präsentierte zugleich präsentierte Rösler mit dem 23-jährigen Denis Teschke einen neuen Spielertrainer.

Der Sohn von Dirk Teschke – der Mammendorfer ist Co-Trainer beim Drittliga-Team des FC Bayern München – hatte zuletzt in der Saison 2017/18 beim Bezirksligisten TSV Oberalting gespielt, wo er nach einer langwierigen Verletzung eine Pause einlegen musste. Weitere Stationen von Denis Teschke waren Heimstätten (Bayernliga), SC Fürstenfeldbruck (Landesliga) und SC Oberweikertshofen (Landesliga).  

Der Mittelfeldspieler wird die auf dem elften Tabellenplatz nur vier Punkte vom direkten Abstieg entfernte Mannschaft des SV Adelshofen offiziell am 1. Februar übernehmen. DIETER METZLER

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TuS Oberding: Es ist vermutlich das älteste Turnier im Landkreis
TuS Oberding: Es ist vermutlich das älteste Turnier im Landkreis
Lelleck: „Wir haben gegen einen guten Gegner viel ausprobiert“
Lelleck: „Wir haben gegen einen guten Gegner viel ausprobiert“
A-Junioren der SG Ebersberg/Steinhöring gewinnen Kreismeisterschaft
A-Junioren der SG Ebersberg/Steinhöring gewinnen Kreismeisterschaft
Kalus & Hiry: „Wir haben tolle Typen im Team“
Kalus & Hiry: „Wir haben tolle Typen im Team“

Kommentare