Kaltenbach-Nachfolge geregelt

Ehemaliger Berg-Coach Prijovic heuert beim SV Aubing an

+
Miljan Prijovic steht ab der neuen Saison an der Seitenlinie beim SV Aubing.

Der SV Aubing hat für die kommenden Spielzeit Planungssicherheit auf der Trainerbank. Der ehemalige MTV-Berg-Coach Miljan Prijovic wird Nachfolger von Simon Kaltenbach. 

Ende November gab Simon Kaltenbach bekannt, dass er im kommenden Sommer den SV Aubing verlassen wird. Für eine neue Herausforderung bei einem anderen Verein ist der Noch-Trainer offen. Vorher möchte er sich bestenfalls mit dem Sprung in die Landesliga verabschieden. „Wenn der Aufstieg klappen sollte, wäre das natürlich ein absolutes Highlight und die Krönung meiner Zeit bei Aubing “, sagte Kaltenbach in dieser Woche im Vorort-Interview. 

Die Verantwortlichen des Tabellenfünften der Bezirksliga Süd haben inzwischen die Nachfolge geregelt. Miljan Prijovic steht ab Sommer auf der Kommandobrücke des SVA. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. „Ich bin ehrgeizig, möchte nach oben und freue mich darauf, mit der ersten Mannschaft beim SV Aubing zu arbeiten. Aubing ist ein gut geführter Verein und der junge Kader hat viel Potenzial, das ich weiterentwickeln möchte“, wird der 43-Jährige in der Pressemitteilung des Klubs zitiert.

Prijovic war bereits in der Saison 2017/18 als Trainer in der Bezirksliga Süd tätig. Damals betreute der Ex-Profi (u.a. FK Partizan Belgrad) die Mannschaft des MTV Berg. Er beendete die Saison mit der Mannschaft vom Starnberger See auf Rang fünf und holte 43 Punkte. 

Aubings Vorstand Stefan Bönsch freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Serben und sagt schon einmal, was er sich vom neuen Coach wünscht: „Miljan will den Erfolg mit der Mannschaft und wird von den Spielern höchste Konzentration und unbedingten Einsatzwillen fordern. Wir erhoffen uns von der Verpflichtung von Miljan, dass unsere hoch veranlagten Jungs mitziehen und den nächsten Entwicklungsschritt gehen.“

Prijovic kündigt an, sich mit seinem Vorgänger Kaltenbach intensiv austauschen zu wollen: „„In den nächsten Wochen werde ich mich eng mit Simon Kaltenbach abstimmen, um die Jungs und deren Fähigkeiten näher kennenzulernen. Dann sollte der Start im Juli reibungslos funktionieren.“ 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Für den guten Zweck: E2 des SVP wie einst Barcelona
Für den guten Zweck: E2 des SVP wie einst Barcelona
Snowboarderin Annika Morgan (16) entscheidet sich gegen Weltmeisterschaft
Snowboarderin Annika Morgan (16) entscheidet sich gegen Weltmeisterschaft
Orhan Akkurt schenkt FC Ismaning zwei Mal ein
Orhan Akkurt schenkt FC Ismaning zwei Mal ein
Teil des Marcel-Hirscher-Tross’: Martin Auracher im Team des Technik-Stars
Teil des Marcel-Hirscher-Tross’: Martin Auracher im Team des Technik-Stars

Kommentare