Schlechter Tunierstart mit 4:0 Niederlage gegen Deisenhofen

Heilbrunner Oldiesverpassen Halbfinale bei Futsal-Zugspitzmeisterschaft

+
Der 2:1-Sieg gegen den ESV Penzberg reichte den Heilbrunnern (grüne Trikots) nicht, um ins Halbfinale vorzurücken. Sie mussten sich mit Rang sechs begnügen.

In den vergangenen Jahren mischten die Oldies des SV Bad Heilbrunn bei der AH-Futsal-Zugspitzmeisterschaft in Huglfing regelmäßig vorne mit.

Diesmal verpassten die HSV-Routiniers unter neun Konkurrenten das Halbfinale und mussten sich so mit einer Position im geschlagenen Feld zufriedengeben.

Der Start ins Turnier war für die Heilbrunner mit einer 0:4-Pleite gegen den FC Deisenhofen alles andere als erfreulich. Im zweiten Spiel gegen den TSV Peiting lief es für Karl Hüttl und seine Teamkollegen besser. Der 3:1-Sieg ließ wieder Hoffnung aufkeimen. Die bekam in der nächsten Partie gegen die SG Starnberg-Söcking, die 2:3 verloren ging, allerdings einen Dämpfer. Der abschließende 2:1-Erfolg gegen den ESV Penzberg reichte den HSV-Oldies nicht, um sich noch auf Platz zwei nach vorne zu arbeiten. In der Gruppe landeten sie auf Rang drei, was ihnen nur das Platzierungsspiel um Platz drei einbrachte, das sie 0:1 gegen den gastgebenden SC Huglfing verloren.

Den Turniersieg holten sich wie im Vorjahr die Oldies aus Deisenhofen, die das zunächst torlose Endspiel gegen den FC Penzberg im Sechs-Meter-Schießen mit 3:1 für sich entschieden.  rh

Endtabelle

1. FC Deisenhofen

2. FC Penzberg

3. ESV Penzberg

4. SG SVL/TSV Weilheim

5. SC Huglfing

6. SV Bad Heilbrunn

7. DJK/Maxkron Penzberg

8. TSV Peiting

9. SG Starnberg/Söcking

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gruppeneinteilung: Drei Teams der SpVgg Altenerding in der BOL
Gruppeneinteilung: Drei Teams der SpVgg Altenerding in der BOL
„Wie viele Kinder und Jugendliche sind nach Corona noch dabei?“
„Wie viele Kinder und Jugendliche sind nach Corona noch dabei?“
Eine Mischung aus jung und erfahren
Eine Mischung aus jung und erfahren
„Großes Unverständnis“ - Koch kritisiert bayerische Staatsregierung
„Großes Unverständnis“ - Koch kritisiert bayerische Staatsregierung

Kommentare