1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Maxi Gürtler: „Bei uns denkt niemand an Geld – wir haben einen Riesenspaß, für den SVB zu kicken“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Boris Manz

Kommentare

Maxi Gürtler sieht Teamwork als den entscheidenden Faktor für den Bruckmühler Höhenflug.
Maxi Gürtler sieht Teamwork als den entscheidenden Faktor für den Bruckmühler Höhenflug. © SV Bruckmühl

Schon seit der Kreisklasse spielt Maxi Gürtler für den SV Bruckmühl. Im Live-Interview spricht er heute über den möglichen Sprung in die Bayernliga.

München – Der SV Bruckmühl ist die Überraschungsmannschaft der diesjährigen Saison. Mit acht Punkten Abstand führen sie die Tabelle der Landesliga Südost an. Maxi Gürtler, der „sein ganzes Leben“ schon für den Verein aktiv ist. Vor acht Jahren debütierte der 27-Jährige für die erste Herrenmannschaft der Rot-Weißen. Nach vier Aufstiegen seit 2015 klopft der Verein inzwischen bei der Bayernliga an.

Wir sprechen mit Gürtler im Live-Interview am heutigen Montag, dem 28. November, um 17 Uhr über den rasanten Aufstieg des SV Bruckmühl, warum er immer dort geblieben ist, die kurz- und langfristigen Ziele des Verein und vieles mehr.

SV Bruckmühl: Tabellenführer und beste Defensive der Landesliga Südost

Aktuell ist der SV Bruckmühl wieder einmal in bestechender Form. Zuletzt holte der Klub aus dem Kreis Rosenheim fünf Siege in Serie. Während der Rest der Liga tabellarisch eng beieinander steht, hat sich der SVB mittlerweile an der Tabellenspitze abgesetzt. Erfolgsrezept in dieser Saison: Die beste Defensive der Liga (nur 20 Gegentore) und vorne sind die Bruckmühler immer für einen Treffer gut. Auch dank Dauerbrenner Maximilian Gürtler, der die interne Torjägerliste mit elf Treffern anführt.

Der 27-Jährige ist eines der Aushängeschilder des Vereins. Gürtler durchlief sämtliche Jugendmannschaften des Vereins und feierte schon vor knapp sieben Jahren den Aufstieg in die Kreisliga. Nach dem Durchmarsch durch die Bezirksliga stehen Gürtler und der SV Bruckmühl nun vor dem nächsten Aufstieg.

„Maxi ist jetzt schon eine Legende im Verein“, adelt ihn Bruckmühls Abteilungsleiter Michael Strasser. Mit 13 wurde er Stadionsprecher der Herren, erst mit 18 gab er das Amt auf, da er in der ersten Mannschaft gebraucht wurde. Gürtler verkörpert das Konzept des SVB wie kein anderer: Hohe Identifikation mit dem Verein – und vollen Einsatz für die Mannschaft. 

Trotz zahlreicher Angebote: Maxi Gürtler „zockt lieber mit seinen Freunden“

Angebote aus NLZs und später von höherklassigen Vereinen fanden reihenweise den Weg nach Bruckmühl. Doch Gürtler „zockt lieber mit seinen Freunden“. Das Geld keine Rolle spielt, versicherte jüngst Abteilungsleiter Strasser: Der Verein will auch bei einem Aufstieg in die Bayernliga auf ein Gehalts- und Prämiensystem verzichten. Trotz der fehlenden finanziellen Entlohnung zieht es zahlreiche Talente aus der Region zum SVB. Und andere bleiben - wie Maxi Gürtler, trotz zahlreicher Anfragen.

Was macht den SV Bruckmühl bei seinen Spielern so beliebt und wohin führt der rasante Aufstieg des Klubs aus der Marktgemeinde? Bleibt Maxi Gürtler ein leben lang ein Rot-Weißer? Das erfahren wir am 28. November ab 17 Uhr im Live-Interview auf unserer Facebook-Seite. (Boris Manz)

Auch interessant

Kommentare