1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

SV Dornach holt Verstärkung vom FCU - Kooperation mit Landesligisten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Guido Verstegen

Kommentare

Oliver Stengelin (l.) wechselt vom FC Unterföhrung zum SV Dornach und soll sich in der Bezirksliga weiter entwickeln.
Oliver Stengelin (l.) wechselt vom FC Unterföhrung zum SV Dornach und soll sich in der Bezirksliga weiter entwickeln. © Michalek

Die Fußballer des SV Dornach haben sich kurz vor Weihnachten noch schnell selbst beschert: Der Bezirkslist verpflichtet gleich zwei Talente vom FC Unterföhring.

Dornach/Unterföhring – Oliver Stengelin und Osman Akbulut waren nur zweimal im Probetraining, und Anton Plattner ist froh, dass sie sich für den SV Dornach entschieden haben. „Das sind sehr gut ausgebildete junge Spieler, die uns sicher weiterhelfen werden“, sagt der Trainer des Tabellenneunten der Bezirksliga Nord, der in den verbleibenden zwölf Partien noch einmal alles daransetzen will, um noch in den Aufstiegskampf eingreifen zu können.

Anton Plattner sagt: „Das sind sehr gut ausgebildete junge Spieler.“
Anton Plattner sagt: „Das sind sehr gut ausgebildete junge Spieler.“ © Archiv mm

Laut Plattner haben sich die beiden 19-Jährigen weitere interessierte Vereine angeschaut, am Ende gab nicht zuletzt der Rat von Zivan Zivanovic den Ausschlag. „Ich habe mich dafür eingesetzt, dass es Dornach wird“, erzählt der Sportliche Leiter des FC Unterföhring, der seinen Talenten so die Spielpraxis verschaffen will, die sie beim Landesliga-Zweiten aktuell nicht bekommen. „Wenn wir Sechster wären, sähe die Sache anders aus – aber wir haben nach oben hin noch alle Möglichkeiten, und da wird es für die beiden schwer, an den erfahrenen Spielern vorbeizukommen.“

FC Unterföhring und SV Dornach starten eine Art Kooperation

Apropos Erfahrung – bei Anton Plattner sieht Zivanovic die beiden in guten Händen: „Bei ihm sind sie bestens aufgehoben. Und sie sind nicht allzu weit weg, so dass wir sie im Auge behalten können.“ Eine Rückkehr zum FCU ist gewollt: Mit dem Deal startet eine Art Kooperation - Unterföhring „parkt“ Nachwuchsspieler in Dornach, beide Klubs könnten davon profitieren.

Osman Akbulut: Der Innenverteidiger wurde beim FC Ismaning ausgebildet.
Osman Akbulut: Der Innenverteidiger wurde beim FC Ismaning ausgebildet. © fupa

Der gelernte Außenverteidiger Oliver Stengelin (zwei Landesliga-Einsätze) spielte für den FC Deisenhofen sowie den FC Ismaning in der Bezirksoberliga, ist auch im Mittelfeld einsetzbar und stieß wie Osman Akbulut (zwei Landesliga-Einsätze, ein Tor) zu Saisonbeginn zum FC Unterföhring. Der Innenverteidiger wurde ebenfalls beim FC Ismaning ausgebildet und spielte dort zuletzt mit der U19 in der Bayernliga.

FC Unterföhring II: Stefan Behr kehrt als Trainer zurück

Seinen Job als Trainer der zweiten Mannschaft des FC Unterföhring (Kreisklasse 2) gibt Zivanovic mit Blick auf die Doppelbelastung auf und holt zunächst einmal für den Rest der Saison Stefan Behr zurück. Der 52-Jährige ist beim SV Heimstetten Sportlicher Leiter Jugend (Großfeld, U19 bis U14) und gibt diese Aufgabe auch nicht auf. „Das kriegen wir wunderbar hin“, sagt Behr, der Zivanovic einst in seiner Mannschaft hatte.

Stefan Behr übernimmt bis Saisonende den FC Unterföhring II.
Stefan Behr übernimmt bis Saisonende den FC Unterföhring II. © Michalek

2018 hatte der in Aschheim lebende Behr den Klub nach acht Jahren und dem Abstieg der Unterföhringer Reserve aus der Kreisliga verlassen, war zum SV Dornach gewechselt, um dort die A- und B-Jugend zu betreuen. Gleichzeitig führte er beim FSV Harthof Nachwuchsspieler an die erste Mannschaft heran, ehe er 2020 zum SV Heimstetten wechselte. Behr freut sich auf die neue, alte Herausforderung in Unterföhring: „Man sieht sich eben immer zweimal im Leben.“ (Guido Verstegen)

Auch interessant

Kommentare