Ex-Ismaninger kommt, zwei Spieler gehen

SV Heimstetten angelt sich Stürmer Ensar Skrijelj

+
Stürmt für Heimstetten: Ensar Skrijelj (hier noch im blauen Ismaninger Dress) kommt von Memmingen.

Im Kampf um den Klassenerhalt verstärkt der SV Heimstetten seine Offensive: In Ensar Skrijelj wechselt ein Mittelstürmer vom Regionalligakonkurrenten FC Memmingen zum abstiegsbedrohten SVH, dessen Kicker am Donnerstag beim offiziellen Vorbereitungsstart erstmals wieder auf dem Trainingsplatz im Sportpark stehen werden.

Heimstetten – Im Februar sind dann fünf Testpartien angesetzt, ehe er Tabellendrittletzte am 7. März daheim gegen Schweinfurt die Punktspielrunde fortsetzt.

„Wir haben diese Saison bislang eigentlich genug Tore erzielt“, sagt Trainer Christoph Schmitt mit Blick auf 35 Treffer in 22 Partien. Und dennoch habe offensiv in einigen Duellen „ein gewisses Element gefehlt“, so der Coach. Abhilfe schaffen soll hier der 20-jährige Skrijelj, der diese Saison auf 18 Einsätze und vier Tore für den FCM gekommen ist. Der Angreifer lebe in München und sei schon 2018 in Heimstetten auf dem Zettel gestanden, verrät Schmitt. Damals entschied sich Skrijelj jedoch für einen Wechsel vom FC Ismaning nach Memmingen.

Dem Winterneuzugang gegenüber stehen beim SVH zwei Abschiede, von denen einer aber bloß vorübergehend sein soll. So wird Youngster Simon Werner die restliche Saison beim Landesligisten VfB Hallbergmoos zu Ende spielen, „um dort Spielpraxis zu sammeln“, sagt Schmitt. Danach sei eine Rückkehr des 19-jährigen Mittelfeldmanns zum SVH angedacht. Anders sieht die Sache bei Christian Hercog aus, der vor der Saison vom VfR Garching kam. Der 20-jährige Verteidiger fasste in Heimstetten nie richtig Fuß, kam bloß auf einen neunminütigen Ligaeinsatz und verlasse den Regionalligisten nun mit unbekanntem Ziel, so Schmitt. 

Testspiele des SVH

5.2., 19 Uhr, VfB Hallbergmoos (H), 8.2., 14 Uhr, VfR Aalen (H), 12.2., 19 Uhr, SV Pullach (H), 15.2., 11 Uhr, FC Deisenhofen (H), 29.2., 14 Uhr, TSV 1865 Dachau (A).

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare