Neef und Co. müssen bei Null anfangen

SV Hohenlinden verliert drei Punkte am grünen Tisch

+
Trotz des Sieges gegen den TSV 1860 III haben Günter Neef und der SVH noch keine Punkte. 

Beim Blick auf die Tabelle dürften die Hohenlindener Anhänger sauer werden. Es fehlen die drei Punkte aus dem Eröffnungsmatch. Die Erklärung ist einfach.

Weder auf dem Konto des SV Anzing, noch auf dem des SV Hohenlinden liegen nach dem ersten Spieltag Punkte. Für die Spieler des SVA ist das kein Wunder, verloren sie ihre Auftaktpartie doch mit 0:3. Bei den Herliner Fußballern fragte man sich hingegen schon, wie das Punktekonto nach dem 3:2-Sieg gegen den TSV 1860 München III leer sein kann.

Günter Neef, Neu-Trainer des SVH, bringt Licht ins Dunkel: „Wir hatten dem Schiri gesagt, dass die Mail bereits unterwegs ist“, erinnert er sich an das Vorbereitungsspiel gegen die BSG Taufkirchen vom 24. Juli (4:3-Sieg). In der besagten E-Mail sollte die Gastspielgenehmigung von Domagoj Sipus fixiert werden, der mittlerweile offiziell vom Türkspor Augsburg nach Hohenlinden wechselte. Neef hatte sich auf seine Vereinskollegen verlassen: „Dem stellvertretenden Technischen Leiter Maxi Attenberger wurde am Telefon gesagt, dass das bearbeitet wird.“ Beim Bayerischen Fußballverband kam die Mail nicht oder zu spät an. Olaf Sievers, Spielleiter der Kreisliga 3, führte den Punktabzug nach dem Urteil des Kreissportgerichts durch: „Ein ganz normales Verfahren, wenn nicht spielberechtigte Spieler eingesetzt werden.“

Auf Seiten des SVA freut sich Sprecher Benno Stadler zwar auf die Partie, weiß aber nicht was ihn erwartet: „Wir kannten immer die ganze Mannschaft. Aber jetzt sind fast alle gegangen.“ Nach dem Umbruch im SVH-Kader wird es das freundschaftliche Beisammensein „beim Wirt“ (Stadler) nach dem Spiel wohl nicht mehr geben.  jpi

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
„Trainiere nur den TSV Neuried“: Tobias Rehse fühlt sich Heimatverein verbunden - Zukunft nach Corona dennoch unklar
„Trainiere nur den TSV Neuried“: Tobias Rehse fühlt sich Heimatverein verbunden - Zukunft nach Corona dennoch unklar

Kommentare