SVH-Trainer Santelli: „Wir hatten mehr vom Spiel und den Sieg eher verdient gehabt“

SV Hohenlinden verspielt zweimalige Führung in Haidhausen

+
SV Hohenlinden-Trainer Santelli: „Wir hatten mehr vom Spiel und den Sieg eher verdient gehabt“

„Wir können mit dem Punkt leben, es wären aber auch drei möglich gewesen,“ urteilte Hohenlindens Trainer Ralf Santelli nach Spielschluss über das 2:2-Remis im Spitzenduell bei der SpVgg 1906 Haidhausen.

1906 Haidhausen – SV Hohenlinden 2:2

Der Gast lag zweimal in Front, musste aber jeweils den Ausgleich hinnehmen. Hrvoje Plazanic brachte Hohenlinden in Front, doch Michael Hamberger im Trikot des Gastgebers sorgte nach einem Hohenlindener Ballverlust im Mittelfeld und geschicktem Köpereinsatz dafür, dass seine Münchner wieder ins Spiel zurück fanden. Simon Haberl schickte sein Team mit der 2:1-Führung in die Halbzeitpause, Sebastian Bracher glich abermals aus mit einem Distanzschuss.

Ansonsten hielt Hohenlinden den Kontrahenten erfolgreich vom eigenen Strafraum fern, SVH-Schlussmann Valentin Katterloher musste nicht entscheidend eingreifen. „Wir hatten mehr vom Spiel und den Sieg eher verdient gehabt,“ so Santelli mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

SVH: Valentin Katterloher, Mehmet Cay, Simon Haberl, Sebastian Ittlinger, Max Baum (77. Matthias Frick), Manuel Graf (46. Kaan Cay), Max Attenberger, Dennis Klaes, Hrvoje Plazanic, Veli Zenuni (57. Veli Zenuni), Florian Peter.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Goldbrunners Tore krönen den Auftritt
Goldbrunners Tore krönen den Auftritt
Eigentor des Geburtstagskindes kostet SV Lohhof den Sieg
Eigentor des Geburtstagskindes kostet SV Lohhof den Sieg
Denklingen im Glück: Gegner verwandelt Elfmeter und bleibt trotzdem torlos
Denklingen im Glück: Gegner verwandelt Elfmeter und bleibt trotzdem torlos
Altenstadt gewinnt in Weil: „Hatten 90 Minuten die Kontrolle“
Altenstadt gewinnt in Weil: „Hatten 90 Minuten die Kontrolle“

Kommentare