Inning siegt gegen A-Klassist Wildenroth

SV Inning-Trainer Müller jubelt: „Endlich wieder einmal ein Spiel“  

Inning siegt gegen A-Klassist Wildenroth
+
SV Inning-Trainer Müller jubelt: „Endlich wieder einmal ein Spiel“  

Lange musste Innings Trainer Müller warten, um seine Team wieder spielen zu sehen. Beim Sieg gegen die SpVgg Wildenroth überwog die Freude wieder spielen zu können.

Inning - „Endlich wieder einmal ein Spiel“, jubelte Mathias Müller nach dem Test gegen Wildenroth. Fast ein ganzes Jahr musste der Inninger Trainer warten, um seine Mannschaft wieder in Aktion zu sehen. Nach der langen Pause war anfangs noch kräftig Sand im Getriebe, und der Kreisklassist geriet durch die Tore von Tobias Kapsch und Alexander Watzke ins Hintertreffen. „Bis wir den zweiten Treffer gekriegt haben, müssen wir schon selbst drei, vier gemacht haben“, lamentierte Müller. Nach einer kurzen Trinkpause lief es dann besser bei seiner Mannschaft. Bis zur Pause schafften Raphael Groß und Xaver Scheidl den Ausgleich. In der zweiten Hälfte setzte sich der Torreigen nach einer Stunde fort. Sascha Räbiger und Manuel Häusler erhöhten auf 4:2. „Man sollte das Ganze nicht zu hoch hängen“, sagte Müller nach dem Sieg über den A-Klassisten. Gute Ansätze bekam der Coach jedoch auch einige zu sehen. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare