Keine Chancen - keine Tore

Inspirationsloser Auftritt gegen Emmering: Innings Krise verschärft sich

+
Kaum in den Griff bekamen Manuel Häusler (l.) und der SVI die Emmeringer.

Mathias Müller ist sich sicher, dass die Krise seiner Mannschaft bald ein Ende haben wird. „Wir werden da wieder rauskommen“, sagte der Inninger Trainer nach der dritten Heimpleite in dieser Saison.

Inning - Nur muss er sich überlegen, wie er das bewerkstelligen will. Die Voraussetzungen sind im Moment äußerst ungünstig. Mit Tobias Fischer wurde ein Kicker unter der Woche an der Achillessehne operiert und fällt für die gesamte Saison aus. 

Mit Thomas Keil klagt ein weiterer Spieler über eine Entzündung im Knie. Hinzu kommt, dass einige Akteure im Urlaub sind. „Das ist aktuell zu viel für uns“, räumt Müller ein. 

Gegen den FC Emmering lieferte der Sportverein eine uninspirierte Leistung ab. In der Offensive herrschte absolute Flaute. „Wenn man keine Torchancen kreiert, kann man auch keine Tore schießen“, stellte der Coach nüchtern fest. 

Die Gäste präsentierten sich da wesentlich zielstrebiger, profitierten aber auch von dem einen oder anderen Lapsus der Inninger in der Defensive. Der 0:1-Rückstand fiel nach einer Ecke kurz vor der Pause. „Da fehlte die Zuordnung“, sagte Müller, der den Gegentreffer als vermeidbar betrachtete. 

Beim 0:2 gab es dann nichts zu halten. „Links unten ins Eck“, staunte der Trainer. Im Voraus hatten es jedoch seine Verteidiger unterlassen, den Schützen wirksam am Torschuss zu hindern. „Wir müssen uns da rauskämpfen“, meint Müller. Er erwartet, dass sein Team bald die Lehren aus der Niederlage zieht.

SV Inning – FC Emmering 0:2 (0:1)

Tore: 0:1, 0:2 Wilhelm (44., 69.)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Marco Bläsers Top-Elf: Wiesel, Poldi und Möchtegern-Sechser Flo
Marco Bläsers Top-Elf: Wiesel, Poldi und Möchtegern-Sechser Flo
Erdinger Konsolen-Kick: Der früheste Anpfiff aller Zeiten
Erdinger Konsolen-Kick: Der früheste Anpfiff aller Zeiten
Johannes Franz nach drei Jahren Verletzung vor Comeback
Johannes Franz nach drei Jahren Verletzung vor Comeback
Training beim TSV Bernbeuren: Mit Abstand „besser als nix“
Training beim TSV Bernbeuren: Mit Abstand „besser als nix“

Kommentare