Erster Ausfall des Turniers seit 53 Jahren

SV Mammendorf: Junioren-Pfingstturnier ist abgesagt

80 Mannschaften hatten bereits für das Pfingstturnier zugesagt. Wegen der Corona-Pandemie entfällt das Event aber.
+
80 Mannschaften hatten bereits für das Pfingstturnier zugesagt. Wegen der Corona-Pandemie entfällt das Event aber.

Der SV Mammendorf hat das Junioren-Pfingstturnier für dieses Jahr abgesagt. Wegen der Corona-Pandemie entfällt es erstmals in der 53-jährigen Geschichte der SVM-Jugend.

Mammendorf – Erstmals in der 53-jährigen Geschichte des Mammendorfer Jugendfußballs muss das weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Pfingstturnier entfallen. „Wegen der Corona-Pandemie haben wir uns bereits vor Ostern zu diesem Schritt entschlossen“, sagt Gesamtjugendleiter Stefan Thurner.

Wie umsichtig und verantwortungsbewusst die Jugendabteilung dabei gehandelt hat, hat sich am vergangenen Donnerstag nachträglich herausgestellt, als Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ohnehin alle Großveranstaltungen bis Ende August untersagte. „Alle 80 Mannschaften haben wir bereits über das Ausfallen informiert“, berichtet Thurner.

Das komplette Organisationsteam übernimmt auch 2021

Der Gesamtjugendleiter des SVM freut sich, dass das komplette Turnier-Organisationsteam sich schon jetzt bereit erklärt hat, die Organisation auch für 2021 zu übernehmen. „Da hängt wahrlich viel Arbeit dran“, so Thurner. Er erinnert dabei insbesondere an ein mit der Gemeinde ausgearbeitetes Sicherheitskonzept. Und für alle Fälle ist zusätzlich auch ein Alarmplan mit dem Sanitätsdienst und der Feuerwehr vereinbart worden.

Auch wenn der Fußball natürlich die Hauptsache ist, so bleibt das viertägige Event bei den Fußballern auch aus anderen Gründen in Erinnerung. Denn es wird nicht nur auf allen Plätzen gekickt, sondern ein Großteil der Trainer, Betreuer und Mannschaften übernachten auch in Zelten auf dem Gelände.  

Text: dm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare