„Wir hätten uns auch über ein 0:5 nicht beschweren können“

Der SV Mammendorf mit Spektakel-Sieg im Topspiel nach 0:3 Rückstand

Thomas Rieder brauchte starke Nerven.

In einem denkwürdigen Topspiel besiegte der von Thomas Rieder trainierte SV Mammendorf den VfL Denklingen mit 4:3 (0:3).

Mammendorf – Dabei lagen die Platzherren zur Pause scheinbar uneinholbar mit 0:3 zurück. Zum Mann des Spiel avancierte Marco Haag, der innerhalb von 15 Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielte. „Der Sieg ist sechs Punkte wert“, meinte Teamsprecher Robert Böck, nachdem er zunächst „sprachlos“ war.

In der ersten Halbzeit hatten die Mammendorfer jedoch zunächst gar keinen Auftrag. Denklingen war Herr im fremden Haus und führte durch Treffer von Simon Ried (22.), Stephan Schilcher (29.) und Tobias Schelkle (34.) scheinbar beruhigend mit 0:3. „Wir hätten uns auch über ein 0:5 nicht beschweren können“, sagte Böck. Doch nach Haags erstem Streich war die Kampfeslust geweckt. Der 28-Jährige legte noch zwei Treffer nach. Als Matthias Saller drei Minuten vor dem Ende das Siegtor erzielte brachen schließlich alle Dämme. DIRK SCHIFFNER

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Basketballer des TuS Holzkirchen müssen ohne Training ran
Basketballer des TuS Holzkirchen müssen ohne Training ran
FC Geroldsbach entreißt dem TSV Allershausen II den Turniersieg
FC Geroldsbach entreißt dem TSV Allershausen II den Turniersieg
Garchings Absturz, Türkgücüs Durchmarsch und der perfekte FC-Bayern-Trainer
Garchings Absturz, Türkgücüs Durchmarsch und der perfekte FC-Bayern-Trainer
TSV Eching II holt sich Turniersieg im Finale gegen den Gastgeber FC Neufahrn
TSV Eching II holt sich Turniersieg im Finale gegen den Gastgeber FC Neufahrn

Kommentare