Futsal-Hallenmeisterschaft

Zu spät aufgewacht: SV Münsing scheitert knapp bei Hallenvorrunde

+
Platz sechs belegten die Kicker des SV Münsing (re.) bei der Futsal-Vorrunde in Penzberg. Gegen die SpVgg Maxkron (orange Trikots) gab es eine 1:2-Niederlage. Foto: roland halmel

 Die Chance zum Einzug in die Endrunde der Futsal-Hallenmeisterschaft der Spielgruppe Mitte lag für alle Teilnehmer bei 50 Prozent.

Penzberg/Münsing – Die Chance zum Einzug in die Endrunde der Futsal-Hallenmeisterschaft der Spielgruppe Mitte lag für alle Teilnehmer bei 50 Prozent: Acht Fußballklubs waren bei der Vorrunde in Penzberg am Start, vier konnten sich für das nächste Turnier qualifizieren. Die drei ersten Plätze gingen erwartungsgemäß an die Favoriten, während der SV Münsing, der als Kreisklassist durchaus zu den Anwärtern gehörte, als Sechster jedoch das Weiterkommen verpasste. Das vierte Ticket hinter den am Ende punktgleichen FC Penzberg (Bezirksliga), TSV Murnau (Kreisliga) und ESV Penzberg (Kreisklasse), die allesamt 16 Zähler aufwiesen, sicherte sich völlig überraschend die SpVgg Penzberg-Maxkron aus der C-Klasse.

Die Münsinger starteten mit einem 0:0 gegen die DJK Penzberg verhalten ins Turnier. Nach den Niederlagen gegen den ESV Penzberg (1:3) und dem MTV Dießen (0:1) stand der SVM in der Folge bereits unter Druck. Gegen Maxkron (1:2) und Murnau (1:2) kassierten die Münsinger danach zwei weitere knappe Pleiten, mit denen sie das Endrundenticket vorzeitig verspielten. Der überraschende 4:3-Erfolg gegen den gastgebenden FC Penzberg, der zu dem Zeitpunkt schon weiter war, und der 3:0-Sieg zum Abschluss gegen den SSV Marnbach-Deutenhausen kamen zu spät.

Bereits vor Wochenfrist hatte das Futsal-Team des ASC Geretsried das Ticket für die Endrunde gezogen. Der A-Klassist belegte in seiner Gruppe den dritten Rang hinter dem SC Huglfing und ASV Eglfing sowie einen Platz vor dem TuS Holzkirchen.    

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Der „Chef“ übernimmt die Führung
Der „Chef“ übernimmt die Führung
Deißenböck: Liga-Pokal für TSV Dorfen eine „Mega-Chance“
Deißenböck: Liga-Pokal für TSV Dorfen eine „Mega-Chance“
T-Shirt-Ärmel als Orientierung beim Handspiel
T-Shirt-Ärmel als Orientierung beim Handspiel
Crowdfunding: HSG-Mädels sagen „Danke!“
Crowdfunding: HSG-Mädels sagen „Danke!“

Kommentare