1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Alexander Wiebke: Planegg-Leistungsträger im Eilverfahren

Erstellt:

Von: Michael Grözinger

Kommentare

Alexander Wiebke ist einer der Zugänge, die frischen Wind brachten.
Alexander Wiebke ist einer der Zugänge, die frischen Wind brachten. © DJK Würmtal

Seit der Winterpause zeigt der SV Planegg-Krailling II in der Kreisklasse 3 ein komplett anderes Gesicht. Das liegt vor allem daran, dass er tatsächlich mit anderen Gesichtern aufläuft.

Planegg – Beim jüngsten 3:2-Erfolg über den FC Croatia München etwa standen gleich sechs Spieler in der Startelf, die erst zum Jahreswechsel an die Hofmarkstraße gewechselt waren.

Einer der Neuen ist Alexander Wiebke. Der Ex-Spieler der DJK Würmtal hatte in den ersten Spielen nach der Winterpause wegen seines beruflichen Aufenthalts in London noch gefehlt. Seine Qualitäten wusste Trainer Pero Januzovic aber sofort zu schätzen. Nach seiner ersten Trainingseinheit im neuen Jahr wurde er direkt als Joker Nummer eins eingesetzt – und bereitete das 1:0-Siegtor vor. Es folgte der erste Startelfeinsatz, bei dem Wiebke in der Schlussminute beinahe der entscheidende Fehler zum Ausgleich unterlief. Dennoch ist der 29-Jährige seither gesetzt. Und am Sonntag hatte er mit dem Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 entscheidenden Anteil am vorzeitigen Klassenerhalt des SVP II.  (mg)

Auch interessant

Kommentare