Hauptversammlung bei Fußballabteilung des SV Planegg-Krailling 

SV Planegg-Krailling: Trainer Michael Lelleck verlängert - Martin Buch geht 

+
Die neue Fußballabteilungsleitung des SVP: (hinten v.l.) Martin Woytalla, Andreas Hoeglauer, Andrea Gerner, Achim Weimar, Stefan Kath und Arno Rädlein sowie (vorne v.l.) Ayhan Kurt, Dieter Häringer und Aytac Kurt.

Beim SV Planegg-Krailling fand die jährliche Hauptversammlung der Fußballabteilung statt. Dabei wurden sämtliche Personalentscheidungen bekannt gegeben. 

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hat sich die Fußballabteilung des SV Planegg-Krailling zu ihrer Hauptversammlung getroffen. Wegen eines Formfehlers bei der ersten Zusammenkunft kam es nun zur Wiederholung. Da zudem Abteilungsleiter Volker Daul kurzfristig aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt hatte, musste ein neuer Spartenchef gewählt werden. Im Mittelpunkt des Abends stand vor allem die Entlastung des „Mannes für alles“, Andreas Hoeglauer. Er hatte zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Jugendleiter zwischenzeitlich unter anderem den Posten des Abteilungsleiters kommissarisch übernommen und sich um den Spielbetrieb beim SVP gekümmert.

Die Versammlung begann mit einer Rede Hoeglauers, der den Anwesenden für ihr Kommen und ihr Engagement innerhalb des Vereins dankte. Er erzählte vom Plan des Vereins, wieder mehr auf Spieler aus dem Würmtaler Raum zu setzen. „Wir müssen wieder mehr Bezug zu unserem Verein schaffen und die Kinder an den SVP binden, damit sie richtige Vereinsliebe aufbauen“, sagte der Jugendleiter. Das Thema der „Söldner“, also Spieler, die den SVP lediglich als Sprungbrett nutzen und meist nur ein Jahr Mitglied im Verein sind, soll mit dem Schritt, den Verein regionaler zu machen, ebenfalls gelöst werden. „Es kann nicht sein, dass es Spieler gibt, die unsere Vereinsfarben nicht kennen“, sagte Hoeglauer.

Lelleck und Budell verlängern - Buch nicht 

Eine weitere wichtige Bekanntgabe betraf den Herrenbereich: Beide Herrentrainer, Michael Lelleck und Andreas Budell, haben ihre Verträge beim SVP verlängert. Zudem bleibt A2-Trainer Christian Zercher an Bord, während U19-Coach Martin Buch den Verein verlässt.

Anschließend standen die Wahlen für die 61 wahlberechtigten Anwesenden an. Neuer Abteilungsleiter ist Ayhan Kurt, der dem Verein wieder mehr Kontinuität und Sicherheit geben möchte. Sein Stellvertreter wird Dieter Häringer. Andrea Gerner bleibt Kassierin, und Andreas Hoeglauer beschränkt sich künftig wieder auf sein Amt als Jugendleiter. Aytac Kurt, Bruder des frisch gewählten Abteilungsleiters, ist der neue Schriftführer; Michael Kraus ist Seniorenleiter. Ferner gehören die Beisitzer Martin Woytalla, Achim Weimar, Stefan Kath, Tony Schmidt und Arno Rädlein dem Vorstand an.

Zum Abschluss ergriff der neue Abteilungsleiter das Wort und kündigte an, die Wünsche Hoeglauers umsetzen zu wollen und den Verein regionaler zu machen. Das sportliche Ziel der ersten Herrenmannschaft sei es, möglichst schnell wieder in die Bezirksliga zu kommen. Ayhan Kurt: „Am besten schon diese Saison.“ 

Text: „tao“ 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schlusslicht Gröbenzell II stürzt Spitzenreiter TV Stockdorf
Schlusslicht Gröbenzell II stürzt Spitzenreiter TV Stockdorf
Murnau-Coach Schmid: „Drei Punkte – alles andere ist heute völlig egal“
Murnau-Coach Schmid: „Drei Punkte – alles andere ist heute völlig egal“
Kabinenpredigt macht BVTA Fürstenfeldbruck Beine
Kabinenpredigt macht BVTA Fürstenfeldbruck Beine
FC Bad Kohlgrub: Mit dem vierten Torwart zum Kantersieg
FC Bad Kohlgrub: Mit dem vierten Torwart zum Kantersieg

Kommentare