2:3-Niederlage kurz vor Schluss

Trotz Nebl-Doppelpack: SV Söchering verspielt 2:0-Führung gegen SV Uffing II

+
Tobias Nebls (re.) Doppelpack reichte dem SV Söchering nicht zum Sieg gegen die Uffinger Reserve

Geschenk verweigert: Da die Sportfreunde aus Bichl am Tag zuvor in Grainau verloren hatten, bot sich dem SV Söchering die Chance, im Gastspiel mit einem Sieg bei der Uffinger Reserve bis auf einen einzigen Punkt an den Tabellenführer heranzurücken – doch es kam anders.

Dabei erwischten die Söcheringer einen hervorragenden Start. Bereits nach wenigen Minuten brachte Tobias Nebl den Tabellenzweiten in Führung. Nebl war es auch, der eine Viertelstunde später auf 2:0 erhöhte. Doch dann schlichen sich Fehler ins Spiel der Gäste ein. „Das 2:1 haben wir uns selbst aufgelegt“, bemängelte SVS-Trainer Stefan Kreitmair. Auch den Ausgleich der Gastgeber nach dem Wechsel brockten sich die Söcheringer selbst ein. Ein „dummes Foul“, so Kreitmair bescherte den Uffingern einen Elfmeter, den sie zum 2:2 verwandelten. Danach hätte Robert Kölbl den SVS wieder in Führung bringen können, doch scheiterte er freistehend aus kurzer Distanz am Uffinger Torhüter Julius Schnürer. Und so waren es schließlich die Hausherren, die kurz vor Schluss den 3:2-Siegtreffer erzielten.

Text: jg

SV Uffing II - SV Söchering 3:2

Tore: 0:1 (5.) Nebl, 0:2 (18.) Nebl, 1:2 (27.) Destek, 2:2 (60.) Buchberger (Foulelfmeter), 3:2 (89). Weingand. Schiedsrichter: Josef Feirer (FSV Höhenrain). Zuschauer: 65.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
MTV Dießen: Training per Video-Chat
MTV Dießen: Training per Video-Chat
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt

Kommentare