Sportamt bestätigt

Türkgücü-Ataspor spielt in der kommenden Saison im Grünwalder Stadion

+
Ab der kommenden Saison spielt auch der SV Türkgücü-Ataspor im Grünwalder. 

Jetzt ist es amtlich. Der SV Türkgücü-Ataspor München spielt in der kommenden Saison im Grünwalder Stadion. Das berichtet die Rathaus Umschau.

Logistisch gesehen wird der Umzug ins Grünwalder eine Meisterleistung. Neben dem TSV 1860 München spielen derzeit auch die kleinen Bayern im Stadion an der Grünwalder Straße. Somit wäre es keine Seltenheit, wenn am Wochenende zwei Heimspiele im Grünwalder ausgetragen werden. Aufgrund des Umzugs des SV Türkgücü-Ataspor, wird die Bayern-Damenmannschaft ihre Heimspiele wohl dauerhaft am FC Bayern Campus bestreiten, da die volle Nutzung durch vier Mannschaften die Kapazität des Stadions überschreitet. 

Laut der Rathaus Umschau darf der aktuelle Tabellenführer der Bayernliga Süd aber erst nach Winterpause auf Giesings Höhen antreten. Die Frauen des FC Bayern ziehen demnach dann auf das Gelände am NLZ in der Ingolstädter Straße.

"Damit können wir gut leben", wird Türkgücü-Ataspors Kaderplaner Robert Hettich in der SZ zitiert. Nach jetzigem Stand gilt die Vereinbarung nur für die zweite Hälfte der kommenden Saison. Bis zur Winterpause wird das Stadion von 1860 München, FC Bayern München II und die Frauenmannschaft des FCB belegt. In der Rückrunde sind dort dann die Löwen, die kleinen Bayern und Türkgücü-Ataspor am Ball. Diese Regelung soll auch im Fall des Aufstiegs der Bayern-Amateure in die dritte Liga gelten. Danach soll es neue Gespräche geben, wie es mit dem ambitionierten Team weitergeht. Sportreferentin Beatrix Zurek glaubt, dass damit eine Lösung gefunden wurde, "die für alle zufriedenstellend" ist. Im Moment spielt der designierte Aufsteiger noch im Sportpark Heimstetten.

Für den SV Türkgücü-Ataspor ist der Umzug nach Giesing der nächste Meilenstein auf dem Weg nach oben. Präsident Hasan Kivran hat ehrgeizige Ziele. Der Verein führt bereits Gespräche mit einem Großsponsor aus der Türkei. Mittelfristig peilt der Klub den Sprung in die 2. Bundesliga an. Außerdem hat der Verein für die kommende Saison Ex-Löwen-Dompteur Reiner Maurer als neuen Mann an der Seitenlinie verpflichtet.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Natalie Geisenberger macht Babypause
Natalie Geisenberger macht Babypause
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Spekulationen einen Riegel vorschieben: FC Ismaning verlängert vorzeitig mit Trainer Mijo Stijepic
Spekulationen einen Riegel vorschieben: FC Ismaning verlängert vorzeitig mit Trainer Mijo Stijepic

Kommentare