Testspiel-Kracher gegen West Ham United

+
Trainingspause in Grassau: Die Profis der SpVgg Unterhaching müssen im Trainingslager im Chiemgau hart arbeiten.

Unterhaching - Bekommt die SpVgg Unterhaching ihren ersten isländischen Spieler? Im Trainingslager in Grassau konnte Gardar Gunnlaugsson bisher überzeugen. Außerdem steht noch ein richtiger Kracher an.

Nachdem sich die Offerten, in der Vorbereitung gegen Ajax Amsterdam, Trabzonspor oder Fenerbahce Istanbul zu spielen, aus verschiedenen Gründen zerschlugen, bietet sich nun die Chance zum Duell mit einem englischen Erstligisten. West Ham United, in der abgelaufenen Saison 17. der Premier League, ist Mitte Juli wie jetzt die SpVgg in Grassau im Trainingslager. Die Engländer würden gerne gegen den Drittligisten testen. Nachdem der DFB gestern Nachmittag den neuen Spielplan veröffentlicht hat, steht dem Match auch terminlich nichts entgegen.

Die SpVgg hat zum Auftakt der neuen Saison am Samstag, 24. Juli, Heimrecht. Erster Gegner ist der SV Wehen-Wiesbaden. Demnach würde die Partie gegen West Ham in der Woche davor am Montag, 19. Juli, im Sportpark steigen. Schon morgen könnte der Deal perfekt gemacht werden. Der abschließende Test gegen den SC Bajuwaren am Dienstag, 20. Juli, ist davon nicht betroffen und findet in jedem Fall statt.

"Gunnlaugsson hat einen sehr guten Eindruck gemacht"

Dass bis dahin endlich ein weiterer Stürmer verpflichtet ist, dafür stehen die Chancen mittlerweile wieder gut. Im Trainingslager in Grassau macht der Isländer Gardar Gunnlaugsson „einen sehr guten Eindruck“, wie Trainer Klaus Augenthaler gestern bestätigte: „Das ist der beste Probespieler bisher. Es ist gut, dass wir uns von ihm ein Bild machen konnten.“ Der 27-Jährige spielte zuletzt in Österreich beim Linzer ASK.

Gunnlaugssons Brüder, die Zwillinge Anar und Bjarki (37), sind Fußballfans ein Begriff, auch sie spielten schon in Deutschland (Waldhof und Nürnberg). Gunnlaugsson bleibt zunächst bis Ende der Woche bei der SpVgg.

Fix ist seit gestern die Verpflichtung eines dritten Torhüters. Aus der A-Jugend des SSV Jahn Regensburg kommt der 18-Jährige Maximilian Birner. Er unterschrieb für zwei Jahre plus ein Jahr Option und reist heute ins Trainingslager nach. Birner soll nächstes Jahr seine Schulausbildung beenden und bei den Junioren spielen und danach in den Profikader übernommen werden. Ein weiterer Testspieler ist derzeit ebenfalls im Einsatz. Der US-Amerikaner Joel Ledgister (22) aus der Reserve des englischen Zweitligisten Crystal Palace kommt aber wohl nicht für eine Verpflichtung in Frage. Schlechte Nachrichten gab es derweil von Robert Zillner. Der Mittelfeldspieler plagt sich immer noch mit Rückenproblemen herum, nun droht sogar eine Bandscheiben- Operation. Ein Wechsel des 24-Jährigen scheint damit in weitere Ferne gerückt.

von Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach

Kommentare