Große Breitensport-Aktion

Tischtennis-Minimeisterschaften beim TV Miesbach

+
Nicht nur beim Neujahrsturnier der SG Hausham steht der Nachwuchs an den Tischen. Ein großes Turnier findet jetzt auch beim TV Miesbach statt.

Tischtennis-Spieler aufgepasst: Der TV Miesbach veranstaltet am Sonntag einen Ortsentscheid der Minimeisterschaften. Jeder kann mitmachen.

Miesbach – Die Tischtennis-Minimeisterschaften sind eine 36-jährige Erfolgsgeschichte und eine der beliebtesten Breitensport-Aktionen für Kinder überhaupt. Der Turnverein Miesbach springt auf den fahrenden Zug auf, der seit 1983 fast 1,4 Millionen Mädchen und Buben begeistert hat. An diesem Sonntag richtet der TV in der Halle an der Schlierseer Straße einen Ortsentscheid aus.

Teilnahmeberechtigt sind Kinder aus dem gesamten Landkreis, die nach dem 1. Januar 2006 geboren sind und noch bei keinem Verein eine Spielberechtigung für den Mannschafts- oder Einzelsport besitzen. Miesbachs Spartenleiter Thomas Brunner und sein Stellvertreter Florian Baumgartner haben die Werbetrommel gerührt und bei Sponsoren Gehör gefunden: Somit stehen 18 Pokale, Medaillen, Urkunden und Sachpreise zur Verfügung. Damit ist sichergestellt, dass alle Kinder wohl bedacht werden.

Für weitere Auskünfte und Anmeldungen steht TV-Jugendleiter Hans-Peter Koller per Mail an koller.hp@t-online.de zur Verfügung. Einlass in die Halle ist um 10 Uhr. Das Turnier beginnt um 11 Uhr. Auch wenn Jeder-gegen-Jeden gespielt wird, erfolgt die Auswertung getrennt nach Altersklassen. Diese sind: AK I: Elf- und Zwölfjährige (Jahrgänge 2006/2007), AK II: Neun- und Zehnjährige (Jahrgänge 2008/2009) sowie AK III Achtjährige und jünger (ab Jahrgang 2010).  

ko

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
Nils Haack: SE Freising überdurchschnittlich gut, aber noch nicht spitze
Nils Haack: SE Freising überdurchschnittlich gut, aber noch nicht spitze
Wehner-Doppelpack bricht Glonn II das Genick - Anzing II mit weißer Weste
Wehner-Doppelpack bricht Glonn II das Genick - Anzing II mit weißer Weste

Kommentare