Frontalzusammenstoß auf Flughafen-Tangente: vier Verletzte - darunter ein Baby

Frontalzusammenstoß auf Flughafen-Tangente: vier Verletzte - darunter ein Baby

Ein Neuzugang und einige Rückkehrer

Torjäger Florian Rupprecht bleibt beim SV Wörth

+
Florian Rupprecht geht auch in der Rückrunde für den SVW auf Torejagd. 

Der SV Wörth beendet langsam, aber sicher seinen Winterschlaf und beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde der Kreisliga. Für Trainer Held gibt es gute Nachrichten vom umworbenen Knipser Rupprecht. 

Wörth Trainer Sebastian Held stehen im Abstiegskampf wieder mehr personelle Alternativen zur Verfügung. Die Auslandsaufenthalte von Stefan Dünhuber und Tobias Grobitsch sind beendet. Die Langzeitverletzten, Torhüter Lukas Becker, Mittelfeldspieler Paul Notka und Abwehrspieler Florian Gneißl, sind wieder voll belastbar.

Manager Heinrich Hundsnurscher konnte in vielen Gesprächen Torjäger Florian Rupprecht davon überzeugen, dass er trotz sehr vieler Abwerbungsversuche höherklassiger Vereine auch in der Rückrunde für den SV Wörth auf Torejagd geht. Von der SpVgg Neuching wechselt Michael Fleischmann zum SVW. „Der vielseitig einsetzbare Spieler hat die fußballerische Qualität, den Sprung von der A-Klasse in die Kreisliga ohne Probleme zu schaffen, und es ist ihm ohne weiteres ein Platz in der Startelf zuzutrauen“, glaubt coach Held.

Die ersten Trainingseinheiten werden im Soccerpark Walpertskirchen abgehalten. Ab 12. Februar wird im Freien auf dem heimischen Sportgelände trainiert. Mit 30 Spielern geht es Anfang März nach Kufstein ins Trainingslager, um top vorbereitet auf die Rückrunde zu sein. „Saisonziel für beide Herrenteams ist und bleibt der Klassenerhalt“, betont Held.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising

Kommentare