Ex-Keeper Thomas Reichlmayr schießt Türkspor Augsburg weiter

3:0-Führung verspielt: FC Pipinsried scheitert überraschend in erster Runde

+
Volltreffer: Torwart Thomas Reichlmayr, hier noch im Trikot des FC Pipinsried, erzielte für seinen neuen Klub Türkspor Augsburg das entscheidende Tor im Elfmeterschießen gegen seinen ehemaligen Verein. 

Der FC Pipinsried ist aus dem Toto-Pokal ausgeschieden. Das Team aus dem Dachauer Hinterland verlor seine Erstrundenpartie beim Ligarivalen SV Türkspor Augsburg mit 6:7 (3:0/3:3).

Im Elfmeterschießen verwandelte der Ex-Pipinsrieder Keeper Thomas Reichlmayr den letzten und entscheidenden Strafstoß zum etwas überraschenden Weiterkommen der Augsburger.

Es lief alles nach Plan beim FC Pipinsried – zumindest in Halbzeit eins (3:0). Dann wechselte der neue Trainer des SV Türkspor Augsburg, Servet Bozdag, seinen Stürmer Fatih Baydemir ein, und der erzielte im zweiten Spielabschnitt gleich mal die Treffer Nummer zwei und drei für sein Team. Er brachte damit die Augsburger ins Elfmeterschießen. SV-Trainer Bozdag hatte sein Amt erst wenige Tage vor dem Pokalmatch angetreten, sein Vorgänger Manni Bender war nach der herben 1:5- Klatsche in Deisenhofen gefeuert worden. Zur Erinnerung: In der vergangenen Saison war Ex-Profi Bender für einige Zeit im Ilmtal als Trainer tätig. „So etwas darf nicht passieren. Wir haben in der Halbzeitpause ausdrücklich drauf hingewiesen, dass wir nicht nachlassen dürfen. Doch irgendwie ist das nicht angekommen“, so der total frustrierte Pipinsrieder Coach Fabian Hürzeler nach der Partie.

Die Gelb-Blauen mussten in Haunstetten auf Kapitän Stephan Thee, Dennis Hoffmann, Fabian Hürzeler, Max Zischler, Daniel Leugner und Marvin Jike verzichten. Zudem ermöglichte das Pipinsrieder Trainer-Duo Fabian Hürzeler und Muriz Salemovic dem Keeper Sebastian Hollenzer und dem Stürmer Paolo Cipolla den ersten Startelf-Einsatz in der noch jungen Saison; die Stammkräfte Johann Hipper, Steffen Krautschneider und Muriz Salemovic nahmen zu Beginn der Partie Platz auf der Ersatzbank.

Was auffiel: In der Pipinsrieder Startelf standen sechs offensive Kräfte und vier defensiv ausgerichtete Akteure. Dies war allerdings kein Grund der Niederlage, bemerkenswert ist dies aber allemal. „Wir wollten unbedingt eine Runde weiterkommen. Deshalb ärgert uns das maßlos. Aber alles Klagen hilft ja nichts, wir müssen weiter nach vorne schauen. Ärgern ja, aber nicht negativ bleiben. Bereits am morgigen Freitag, wartet im Heimspiel mit dem FC Deisenhofen ein sehr starker Gegner auf uns. Da müssen wir Vollgas geben und gewinnen“, so der sportliche Leiter des FCP, Roman Plesche.  

Stenogramm

Türkspor Augsburg - FC Pipinsried 7:6 (0:3) nach Elfmeterschießen

Türkspor Augsburg: Thomas Reichlmayr 1, Moustapha Salifou 3, Anis Cecunjanin 5, Emre Arik 7, Dusan Jevtic 8, Hakan Kocakahya 9, Borna Katanic 12, Giovanni Goia 13, Mert Irmak 19, Mohamed El Bouazzati 20, Sebastian Mitterhuber 22 – Patrick Wurm 4, Fatih Baydemir 10, Usama Jassem 16

FC Pipinsried: Sebastian Hollenzer 33, Christoph Rech 5, Pablo Pigl 7, Oliver Wargalla 9, Amar Cekic 10, Kenan Muslimovic 11, Benjamin Kauffmann 17, Paolo Cipolla 18, Marcel Ebeling 21, Timon Kuko 28, Alexander Langen 29 – Muriz Salemovic 8, Michael Belousow 14, Steffen Krautschneider 19

Schiedsrichter: Patrick Krettek

Zuschauer: 80

Tore:0:1 (8.) – Amar Cekic. 0:2 (28.) – 0:3 (45.) – Kenan Muslimovic. 1:3 (48.) – Borna Katanic. 2:3 (55.) – Faith Baydemir (Elfmeter). 3:3 (59.) – Faith Baydemir (Elfmeter).

Elfmeterschießen: 3:4 (90.) – Timon Kuko. 4:4 (90.) – Sebastian Mitterhuber. 4:5 (90.) – Steffen Krautschneider. 4:6 (90.) – Kenan Muslimovic. 5:6 (90.) – Fatih Baydemir. 6:6 (90.) – Mohamed El Bouazzati. 7:6 (90.) – Thomas Reichlmayr (Elfmeter).

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Frauen des TSV Gilching-Argelsried  besiegen „leicht überforderten Gegner“
Frauen des TSV Gilching-Argelsried  besiegen „leicht überforderten Gegner“
Stockschützen des TSV Hartpenning gewinnen Champions-League-Debüt
Stockschützen des TSV Hartpenning gewinnen Champions-League-Debüt
1:1 gegen FT Gern: TSV Oberpframmern erstmals in der Vorbereitung gefordert
1:1 gegen FT Gern: TSV Oberpframmern erstmals in der Vorbereitung gefordert
Moosinnings Werndl über Viererpack: „Zuspiele waren schwieriger als die Tore“
Moosinnings Werndl über Viererpack: „Zuspiele waren schwieriger als die Tore“

Kommentare